Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Gigabyte GTX 1050 Ti G1 Gaming - Optimal für Full HD-Gaming?

Im Test der GTX 1050 Ti G1 Gaming prüfen wir mit Benchmarks, wie schnell die Spieler-Grafikkarte in Full HD und WQHD ist und wie sie sich gegen die AMD-Konkurrenz schlägt.

von Nils Raettig,
02.12.2016 16:40 Uhr

Nvidia Geforce GTX 1050 Ti im Test - Die Full HD-Grafikkarte 8:31 Nvidia Geforce GTX 1050 Ti im Test - Die Full HD-Grafikkarte

Nvidias Pascal-Grafikkarten der 1000er-Reihe gab es lange Zeit nur in Regionen jenseits der 200 Euro. Das ändert sich mit der Geforce GTX 1050 Ti aus diesem Test, die Ende Oktober erschienen ist. Ein Referenzdesign gibt es in diesem Fall nicht, bei unserem Testmodell handelt es sich um die Geforce GTX 1050 Ti G1 Gaming von Gigabyte.

Diese Karte kostet derzeit etwa 180 Euro, die günstigsten GTX 1050 Ti-Modelle sind ab 155 Euro zu haben. Noch mal etwa 35 Euro billiger ist die GTX 1050 ohne »Ti«-Zusatz, dafür verfügt sie allerdings über weniger Shader-Einheiten (640 statt 768) und nur die halbe Menge an VRAM (2,0 GByte statt 4,0 GByte). Beide GTX 1050-Modelle verwenden dabei den GP107-Chip.

Die GTX 1050 Ti G1 Gaming im Test gehört gleichzeitig nicht ohne Grund zu den teureren 1050 Ti-Modellen: Ihr Boost-Takt liegt im per Gigabyte Extrem Engine freischaltbaren OC-Modus bei 1.506 MHz – diesen Wert erreichen sonst nur die Zotac Geforce GTX 1050 Ti OC Edition und die ASUS ROG Strix Geforce GTX 1050 Ti OC.

Das ist auch durch den zusätzlichen 6-Pin-Stromanschluss möglich, der für die GTX 1050 Ti generell nicht zwingend nötig ist. Durch ihre sehr niedrige TDP von 75 Watt genügt bei moderateren Taktraten bereits die Stromversorgung über den PCI Express-Slot. In solchen Fällen dürfte es aber nicht möglich sein, das Power Target für die manuelle Übertaktung zu erhöhen, was bei der GTX 1050 Ti G1 Gaming erlaubt ist.

In diesem Test vergleichen wir die Leistung der GTX 1050 Ti G1 Gaming vor allem mit anderen aktuellen Karten im Preisbereich unter 200 Euro wie der Radeon RX 460 (ca. 110 Euro) oder der Radeon RX 470 (ca. 190 Euro).

Von der Geforce GTX 1050 Ti gibt es im Gegensatz zu den anderen Pascal-Modellen wie der GTX 1060 keine Founders Edition. Bei unserem Testkandidaten handelt es sich um die GTX 1050 Ti G1 Gaming von Gigabyte.Von der Geforce GTX 1050 Ti gibt es im Gegensatz zu den anderen Pascal-Modellen wie der GTX 1060 keine Founders Edition. Bei unserem Testkandidaten handelt es sich um die GTX 1050 Ti G1 Gaming von Gigabyte.

Technische Daten

Geforce GTX 1060

Gigabyte GTX 1050 Ti G1 Gaming

Geforce GTX 1050 Ti

Geforce GTX 1050

Grafikchip

GP106

GP107

GP107

GP107

Chiptakt (Basis/Boost)

1.506 / 1.708 MHz

1.392 / 1.506 MHz

1.290 / 1.392 MHz

1.354 / 1.455 MHz

Shader-Einheiten

1.280

768

768

640

Fertigungsprozess

16 nm FinFET

14 nm FinFET

14 nm FinFET

14 nm FinFET

Videospeicher

6,0 GByte GDDR5

4,0 GByte GDDR5

4,0 GByte GDDR5

2,0 GByte GDDR5

Speichertakt (effektiv)

8,0 GHz

7,0 GHz

7,0 GHz

7,0 GHz

Speicherinterface

192 Bit

128 Bit

128 Bit

128 Bit

Speicherbandbreite

192 GByte/s

112 GByte/s

112 GByte/s

112 GByte/s

TDP

120 Watt

75 Watt

75 Watt

75 Watt

ca. Preis

ab 260 Euro

ab 180 Euro

ab 155 Euro

ab 120 Euro

Testsystem

Herzstück unseres Testsystems bildet der Intel Core i7 4770K, den wir auf 4,5 GHz übertaktet haben. Die vier Kerne samt Hyper-Threading und der hohe Takt sorgen dafür, dass der Prozessor nicht zum Flaschenhals wird und die GTX 1050 Ti G1 Gaming stets ihr volles Leistungspotenzial ausschöpfen kann. Die Speicherbänke des MSI Z87-GD65 Gaming Mainboards sind mit 16,0 GByte DDR3-1600 Arbeitsspeicher bestückt. Als Betriebssystem kommt Windows 10 zum Einsatz, das auf einer 500 GByte großen Samsung 850 EVO SSD Platz findet.

Die Grafikkarten müssen sich in drei DX11- und zwei DX12-Spielen beweisen (Ashes of the Singularity, Hitman, Rise of the Tomb Raider, Far Cry: Primal und The Witcher 3). Alle genannten Titel testen wir mit sehr hohen bis maximalen Details in den Auflösungen 1920x1080 und 2560x1440. Auf 4K-Benchmarks verzichten wir in diesem Fall, da die GTX 1050 Ti für eine so hohe Auflösung nicht gedacht ist. Bei den Benchmarks loten wir die Leistung mit Kantenglättung sowie sechzehnfacher, anisotroper Filterung aus und nehmen den Mittelwert aus jeweils drei Messungen.

Der gemessene Stromverbrauch bezieht sich auf das gesamte System, während der Temperatur-Wert auf den Angaben von MSI Afterburner beruht. Unsere Lautstärke-Messungen führen wir in einem schallgedämmten Raum mit einem Voltcraft SL200 durch. Das Messgerät wird im Abstand von 50 Zentimetern schräg zur Grafikkarte und dem offenen Testsystem platziert. Ohne Grafikkarte und bei deaktivierten CPU- und Netzteil-Lüftern beträgt der Basis-Lautstärkepegel des Raums 38,0 Dezibel (dBA)

Die GTX 1050 Ti G1 Gaming verfügt über einen 6-Pin-Stromanschluss. Der ist für die GTX 1050 Ti keine Pflicht, prinzipiell genügt ihr die Stromversorgung per PCI Express-Slot.Die GTX 1050 Ti G1 Gaming verfügt über einen 6-Pin-Stromanschluss. Der ist für die GTX 1050 Ti keine Pflicht, prinzipiell genügt ihr die Stromversorgung per PCI Express-Slot.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen