Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Seite 5: Grafik-Tuning bei Empire: Total War - Erklärung der einzelnen Optionen und ihrer Wirkung

Terrain

Spalte 3 des Grafik-Menüs.Spalte 3 des Grafik-Menüs.

Bäume
(Dropdown-Liste: Niedrig, Mittel, Hoch, Ultra)

Diese Einstellung bestimmt die Entfernung, bei der sich die schönen 3D-Bäume in Plakatwände verwandeln. Die Darstellung Tausender 3D-Bäume kostet sehr viel Leistung, daher kann eine gute Einstellung der Baum-Qualität die Framerate (und den Spielspaß) stark beeinflussen. Je niedriger diese Einstellung ist, umso näher kommen die Plakatwände. Ein scharfer Beobachter wird bemerken, dass jeder Baum eine bestimmte Anzahl an Detailstufen hat (drei, um genau zu sein), die bei der Umwandlung zu einer Plakatwand durchlaufen werden und so einen weicheren Übergang ermöglichen.

Diese Funktion beeinflusst auch Gebüsch, das ebenfalls drei Detailstufen besitzt, aber nie als Fläche dargestellt wird. Es verschwindet mit wachsender Entfernung, lange bevor die Baum-Plakate auftauchen.
Eine niedrige Einstellung sorgt auch dafür, dass weit entfernte Plakat-Bäume außerhalb des spielbaren Bereiches entfernt werden. Das hilft, die Framerate zu erhöhen.

Gras
(Dropdown-Liste, Aus, Niedrig, Mittel, Hoch, Ultra)

Grass fügt Textur und Detailreichtum zu einer Szene hinzu und je höher die Einstellung, umso weiter entfernt wird noch Gras dargestellt - so einfach ist das. Grashaufen werden als in Kamerarichtung orientierte Flächen dargestellt und nehmen die Farbe des Untergrunds an.

Eine Anmerkung zum "Overdraw" durch Bäume und Gras:

Wenn man sich in Bodennähe befindet und durch Gras oder eine Ansammlung von Bäumen hindurch sieht, leidet die Framerate unter dem sogenannten "Overdraw", bei dem sich viele Objekte visuell überlagern und die gleichen Pixel viele Male überschrieben werden. Das verringert die Framerate. Dass das Spiel Objekte sortiert und ausblendet, kann hier nur in eingeschränkt helfen. Falls die Hardware leistungsfähig genug für Volumetrische Effekte ist, sollten diese aktiviert werden, denn das beschleunigt das das Ausblenden von Objekten, die sonst übereinander dargestellt würden. Die genauen Details dazu wären aber eher langweilig.

Wasser
(Dropdown-Liste: Niedrig, Mittel, Hoch, Ultra)

Bei hohen Details bricht sich Licht auf dem Wasser und die Gischt spritzt an die Schiffe.Bei hohen Details bricht sich Licht auf dem Wasser und die Gischt spritzt an die Schiffe.

Diese Einstellung wirkt sich auf die Meeresoberfläche auf der Kampagnen-Karte und See-Schlachten sowie auf die Darstellung von Flüssen bei Land-Schlachten aus. Die drei Funktionen, die diese Einstellung kontrolliert sind Reflexion, Lichtbrechung und Schaum-Effekte (nur bei See-Schlachten):

Einstellung

Reflexion

Brechung

Schaum

Niedrig

Aus

Aus

Aus

Mittel

Aus

An

Aus

Hoch

An

An

An

Ultra

An

An

An

Die Schaum-Effekte kommen nur bei See-Schlachten mit viel Wind zum Tragen, zum Ausprobieren sollte man also eine benutzerdefinierte See-Schlacht mit orkanartigem Wind (gale-force) starten.

Himmel
(Dropdown-Liste: Niedrig, Mittel, Hoch, Ultra)

Bei niedriger Einstellung wird ein klassischer "Himmels-Würfel" (sky cube) mit 512 x 512 Pixel für die Darstellung des Himmels verwendet. Die Wolken des Würfels sind vorberechnet und der Himmel sieht etwas grob und altmodisch aus. Jede andere Einstellung nutzt für den Himmel einen vorberechneten Würfel mit höherer Auflösung, der von hochauflösenden Wolken überlagert wird. Beide Auflösungen werden mit der Qualitätsstufe gesteigert, bis zu einem Maximum von 1024 x 1024 Pixel pro Schicht.

» Auf der letzten Zeite erklären wir die Checkboxen und geben eine Zusammenfassung

5 von 6

nächste Seite



Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.