Guild Wars 2 - ArenaNet kommt nicht zur Ruhe

Seit Mittwoch steht das Online-Rollenspiel Guild Wars 2 im Laden. Der Andrang auf den Servern ist so groß, dass der Entwicker ArenaNet kaum noch zum Schlafen bekommt, wie der Chef des Studios Mike O'Brien meint.

von Maximilian Walter,
31.08.2012 17:40 Uhr

Die Entwickler von Guild Wars 2 können sich zurzeit nicht über zu wenig Arbeit beschweren.Die Entwickler von Guild Wars 2 können sich zurzeit nicht über zu wenig Arbeit beschweren.

Nach dem holprigen, wenn auch aus finanzieller Sicht sicher erfolgreichen Start des Online-Rollenspiels Guild Wars 2 arbeitet der Entwickler ArenaNet weiter hart an den Inhalten. Im Interview mit der englischsprachigen Website gamesindustry.biz sagte Mike O’Brien, Chef von ArenaNet, dass das Entwicklerteam kaum noch schläft.

»Die Größe des Starts von Guild Wars 2 stellt alles, was wir bisher gemacht haben, in den Schatten. Und es gibt immer Sachen, die man nicht vorhersehen kann. Im Moment schlafen wir alle kaum, weil wir so sehr damit beschäftigt sind, alles auszubügeln auf das die Nutzer treffen könnten, um ihnen ein möglichst reibungslosen Start zu gewährleisten,« so O’Brien.

Auch dass die digitalen Verkäufe inzwischen eingestellt wurden, zeugt von der enormen Last, mit denen die Guild-Wars-Server zu kämpfen haben. »Im Moment spielen so viele Spieler das Spiel und unsere Server stehen wirklich unter Stress. Aber sie halten gut durch, auch wenn wir hier und da ein paar Bugs jagen müssen,« so O’Brien weiter.

Guild Wars 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(168)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.