Gwent - Fehlschläge und Zeitdruck: So entstand das Witcher-Sammelkartenspiel

Auch wenn das Minispiel Gwint dermaßen beliebt und erfolgreich war, dass es nun mit Gwent: The Witcher Card Game eine eigene Standalone-Version bekommt: Das Konzept selbst war anfangs eher eine innerhalb weniger Tage erdachte Notlösung.

von Tobias Ritter,
01.08.2016 12:07 Uhr

Gwent erklärt - Sammelkarten-Nerd Heiko analysiert eine komplette Partie von Gwent - dem Witcher Trading Card Game. 16:57 Gwent erklärt - Sammelkarten-Nerd Heiko analysiert eine komplette Partie von Gwent - dem Witcher Trading Card Game.

Das Sammelkartenspiel Gwent, in der deutschen Version von The Witcher 3: Wild Hunt noch Gwint bezeichnet, macht den Eindruck eines ausgeklügelten und über einen langen Zeitraum erdachten Konzepts. Doch der Schein trügt: Wie der Lead-Designer Damien Monnier gegenüber Polygon verraten hat, entstand die grundlegende Design-Idee des Spiels innerhalb nur eines Wochenendes - und unter massivem Zeitdruck.

Wie Monnier ausführt, sollte auch der dritte Witcher-Hauptteil ganz in der Tradition seiner beiden Vorgänger ein populäres Minispiel erhalten. An die Stelle des bekannten Würfelpokers sollte jedoch etwas völlig Neues treten - weshalb das Minigame-Design an ein separates Team ausgelagert wurde.

Externes Design-Team kann nicht überzeugen

Dem Game-Designer zufolge war diese Entscheidung jedoch nicht unbedingt von Erfolg gekrönt: Die Wochen und Monate zogen ins Land und kurz vor der Fertigstellung von The Witcher 3: Wild Hunt präsentierte das Minigame-Team seine Ergebnisse - von denen kein einziges überzeugen konnte.

Bei CD Projekt RED war man deshalb bereits kurz davor, das gesamte Minispiel-Konzept für den dritten Witcher-Ableger zu streichen oder erneut auf Würfelpoker zurückzugreifen. Bis Monnier dann das Heft in die Hand nahm und gemeinsam mit einem Freund innerhalb eines Wochenendes das Grundkonzept für Gwent entwarf.

Das Ergebnis ist bekannt: Aus den auf Post-its gekritzelten Zeichnungen wurde eines der beliebtesten Minispiele der gesamten Witcher-Reihe. Die Popularität ging letztlich sogar so weit, dass das Konzept mit Gwent: The Witcher Card Game nun eine eigene Standalone-Auskopplung bekommt.

Gwent: The Witcher Card Game erscheint im September 2016. Auf der Gamescom 2016 wird das Sammelkartenspiel erstmals öffentlich spielbar sein.

Vom Minispiel zum Hearthstone-Konkurrenten: Gwent in der Vorschau

Gwent - Ankündigungs-Trailer zum Witcher-Kartenspiel 0:30 Gwent - Ankündigungs-Trailer zum Witcher-Kartenspiel

Gwent: The Witcher Card Game - Screenshots ansehen


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.