Gwent: The Witcher Card Game - Beta-Keys und imperialen Wandschmuck gewinnen

Am 6. Februar wird das Sammelkartenspiel Gwent um ein neues Deck erweitert: das Kaiserreich Nilfgaard. Witcher-Experten haben jetzt die Chance auf einen wahrhaft imperialen Schatz.

von Jochen Redinger,
03.02.2017 10:00 Uhr

Kaiser Emhyr var Emreis ist zwar kein Monster, für die nördlichen Königreiche wegen seiner Armeen und Ambitionen jedoch gefährlicher als alle Necker und Wyvern zusammen.Kaiser Emhyr var Emreis ist zwar kein Monster, für die nördlichen Königreiche wegen seiner Armeen und Ambitionen jedoch gefährlicher als alle Necker und Wyvern zusammen.

Wer in The Witcher 3: Wild Hunt bereits etliche Stunden in das Spiel im Spiel, Gwent, versenkt hat, kennt die neueste Fraktion des gleichnamigen Sammelkartenspiels bereits: Nilfgaard, Kaiserreich des Südens und mächtigste Nation der Witcher-Welt.

Nilfgaard verfügt über gut ausgebildete Truppen, fähige Offiziere und loyale Magier - wie gut die sich gegen die Armeen der nördlichen Königreiche, Anderlinge, Wikinger und Monster schlagen, finden Gwent-Spieler ab dem 6. Februar heraus. Unter den Augen des Kaisers selbst, wenn sie unsere Fragen richtig beantworten.

Wir verlosen unter Witcher-Kennern nämlich einen ganz besonderen Preis, zwei zertifizierte und von den besten Hofmalern angefertigte Portraits seiner kaiserlichen Hoheit Emhyr var Emreis samt T-Shirt und Beta-Keys. Für zehn weitere Gewinner gibt's die Beta-Keys ohne Kaiserbild und Gewandung.

Die Preise im Überblick

  • 2x Portrait von Emhyr var Emreis, Gwent-T-Shirt und Beta-Key
  • 10x Beta-Key für Gwent

Teilnahmeschluss ist der 10. Februar

Zum Quiz der Woche: Des Kaisers neue Karten

Nilfgaard neu in Gwent - Video-Duell: GameStar gegen die Entwickler 29:48 Nilfgaard neu in Gwent - Video-Duell: GameStar gegen die Entwickler


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen