Half-Life 3 - Angeblicher Insider: »Das Projekt stirbt leise vor sich hin«

Einem nicht verifizierten Interview mit dem Game Informer nach gibt es kein konkretes Projekt bei Valve zu Half-Life 3. Lediglich unterschiedliche Ansätze und Experimente, die aber alle nicht vorangetrieben wurden.

von Manuel Fritsch,
12.01.2017 16:29 Uhr

Die Hoffnungen auf ein Half-Life 3 schwinden, wenn man einem aktuellen Interview des Gameinformers glauben mag.Die Hoffnungen auf ein Half-Life 3 schwinden, wenn man einem aktuellen Interview des Gameinformers glauben mag.

Vor einigen Tagen sorgte ein Bericht des Game-Informer-Redakteurs Andrew Reiner über Half-Life 3 für Verwunderung. Angeblich experimentierten verschiedene Teams bei Valve an einer Fortführung der Serie als Echtzeitstrategiespiel. Auch Versuche, aus dem Shooter ein Action-Adventure mit echten Schauspielern zu machen blieben nicht ohne Versuch. An beiden Konzepten wurde aktiv gearbeitet und es soll sogar erste Prototypen gegeben haben. Wirklich überzeugen konnte am Ende aber offensichtlich keines der Konzepte.

Aufgrund der vielen Nachfragen entschied sich Andrew Reiner, nun das komplette Interview mit der anonymen Quelle zu veröffentlichen. Der Grund, warum Teile dieses Interviews bisher nicht genutzt und veröffentlicht wurden, ist die fehlende Verifizierung der Aussagen. Reiner konnte keine zweite unabhängige Quelle finden, die diese Aussagen stützte, daher hielt er diese Passagen korrekterweise zurück.

Nun steht das Interview trotzdem ungekürzt und in voller Länge auf der Webseite des gameinformer zur Verfügung, mit dem klaren Hinweis, dass diese Aussagen bitte mit Vorsicht zu genießen sind. Reiner sagt, dass er sich zwar unwohl dabei fühle, die Story zu veröffentlichen, er würde der Quelle aber vertrauen.

»Es gibt kein Half-Life 3«

Der angebliche Mitarbeiter geht auch direkt in die Vollen und sagt klipp und klar:

"Es gibt nichts, was einem richtigen Half-Life 3 entsprechen würde.
Original-Zitat: there is no such thing as Half-Life 3"

Die Valve-Firmenkultur soll ebenfalls dafür sorgen, dass es Half-Life 3 schwer hat, intern Fuß zu fassen. Angeblich kann jeder Mitarbeiter mehr oder weniger frei entscheiden, woran er oder sie arbeiten möchte und kann eigene Ideen und Projekte starten. Die obigen Beispiele im Bereich der Echtzeitstrategie seien daher nur einige Beispiele, die es über eine grobe Idee bis hin zu Prototypen geschafft haben sollen. Aber keiner dieser Versuche soll bei Gabe Newell und anderen Entscheidungsträgern richtig gezündet haben:

"An dieser dritten Episode muss es immer irgendwas gegeben haben, was Gabe und anderen Leuten bei Valve nicht so richtig gefallen hat. Es hat sich wohl nie "richtig" angefühlt. Schlußendlich stirbt das Projekt also leise vor sich hin.
Original-Zitat: There’s something with that third episode that isn’t sitting right with Gabe and other people at Valve. Ultimately it just starves to death."

Das vollständige Interview, wenn auch nicht verifiziert, gibt zumindest einen interessanten möglichen Blick darauf, warum Half-Life 3 nicht realisiert werden wird und bisher auch nie offiziell angekündigt wurde. Da hilft nur wohl weiter Abwarten, bis es einem Team gelingen mag, Gabe Newell von einem entsprechenden Ansatz für das Spiel zu überzeugen.

Mehr zum Thema: Half-Life 3 - Konzepte von Echtzeit-Strategie bis Action-Adventure?

Half-Life Miami - Release-Trailer des kostenlosen Downloadspiels 01:31 Half-Life Miami - Release-Trailer des kostenlosen Downloadspiels


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...