Half-Life: C.A.G.E.D. - In dieser kostenlosen Mod gibt’s Klopümpel statt Brecheisen

Einmal Valve, immer Valve: Der ehemalige Team-Fortress-2-Level Designer Cayle George kehrt nach einem PS4-Spiel zurück zu seinen Wurzeln und veröffentlicht die kostenlose Half-Life-Mod C.A.G.E.D.

von Sandro Odak,
24.09.2017 14:15 Uhr

Klopümpel statt Brechstange: Die Half-Life-Mod C.A.G.E.D. gibt uns andere Werkzeuge als das Hauptspiel an die Hand. Klar, warum sollten im Knast auch einfach so Brechstangen rumliegen?Klopümpel statt Brechstange: Die Half-Life-Mod C.A.G.E.D. gibt uns andere Werkzeuge als das Hauptspiel an die Hand. Klar, warum sollten im Knast auch einfach so Brechstangen rumliegen?

Wer einmal bei Valve arbeitet, der kommt offenbar nicht mehr davon los: Cayle George war mal einer von Gabe Newells Mitarbeitern, ist aber schon vor einer ganzen Zeit gegangen. Nach seiner Arbeit als Level-Designer an Team Fortress 2 und Portal 2 ging er zu Guerrilla Games und entwickelte das PS4-Spiel Horizon: Zero Dawn.

Nun meldet er sich zurück, mit einer Gratis-Mod für Half-Life - ja, das allererste von 1998! In C.A.G.E.D. muss der Spieler aus einem Gefängnis entkommen. Begleitet wird die Ausbruch-Action von einem Synthie-Soundtrack von Lazerhawk. Ganz schön retro, nicht wahr? Na dann schaut euch erst mal den Trailer an, der auch noch 80er-VHS-Flair versprüht!

Half-Life: C.A.G.E.D. - Trailer: Gefängnisausbruch mit Pümpel statt Brechstange 0:54 Half-Life: C.A.G.E.D. - Trailer: Gefängnisausbruch mit Pümpel statt Brechstange

Klo-Werkzeuge statt Brechstangen

Auffällig: DAS Wiedererkennungszeichen der Half-Life-Serie fehlt in dieser Mod. Statt einer Brechstange müssen Spieler mit einem Toiletten-Pümpel aus dem Knast ausbrechen. Und weil die Mod an sich gratis ist (ihr müsst aber Half-Life besitzen, um sie zu spielen), hat sich George ein kleines Gimmick ausgedacht: Für 2,99 Euro gibt es einen "Executive Plunger"-DLC. Wer dem Entwickler etwas Gutes tun will, kann ihn kaufen. Wer das nicht will, bekommt im Spiel einen Pümpel ohne »Executive«-Notiz.

Wer 2,99 Euro bezahlt, bekommt einen Executive-Pümpel. So kann man den Modder entlohnen, ohne dass das Spiel an sich Geld kostet. Wer 2,99 Euro bezahlt, bekommt einen Executive-Pümpel. So kann man den Modder entlohnen, ohne dass das Spiel an sich Geld kostet.

Valve hat diese Kuriosität schon kurz nach der Veröffentlichung auf der Shop-Empfehlungsseite »ausgezeichnet«. Kein Wunder: Die meisten Steam-Reviews sind bisher sehr positiv. Viele Spieler loben die Mod für ihren Soundtrack und das gute Level-Design.

Lange Zeit wird man in C.A.G.E.D. jedoch nicht verbringen. Schon nach rund einer halben Stunde hat man die Mod durchgespielt. Wer jedoch mehr über die Hintergründe erfahren möchte, kann sich Kommentare des Erfinders anhören und die Level Design Source-Files einsehen.

Half-Life: C.A.G.E.D. gibt es seit dem 21. September 2017 auf Steam.

Steam-Reviewer loben die Gratis-Mod für den tollen Soundtrack und das Level Design. Nur der Umfang wird kritisiert: Nach rund 30 bis 60 Minuten ist der Spaß schon wieder vorbei.Steam-Reviewer loben die Gratis-Mod für den tollen Soundtrack und das Level Design. Nur der Umfang wird kritisiert: Nach rund 30 bis 60 Minuten ist der Spaß schon wieder vorbei.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.