Hasbros Spieleabteilung vor Verkauf

von GameStar Redaktion,
13.10.2000 10:34 Uhr

So langsam verdichten sich die Gerüchte, nach denen angeblich bei Hasbro demnächst die Computerspiele-Abteilung verkauft werden solle. Dieser Bereich arbeite nicht profitabel und passe deswegen nicht zur Konzernpolitik. Allerdings ist ein Käufer bislang nicht bekannt. Hasbro ist der Besitzer der Atari-Lizenz. Durch die Marke Microprose wurde von der Firma erst vor kurzem das erfolgreiche Grand Prix 3 veröffentlicht. Spiele aus der X-Com-Serie könnten demnächst für Erfolge sorgen.

Man kann hier Parallelen zum Fall Mattel sehen, wo es auch ein Spielehersteller nicht geschafft hat, eine Computerspielesparte profitabel zu betreiben.
(cm)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen