Hellboy ist zurück - Reboot ohne Guillermo del Toro und Ron Perlman geplant

Ein neuer Hellboy-Film ist in Arbeit, doch diesmal ohne Ron Perlman und Regisseur Guillermo del Toro. Dafür gibt es ein komplett neues Team mit Regisseur, Hauptdarsteller und mehr.

von Vera Tidona,
09.05.2017 12:20 Uhr

Der beliebte Comic-Held Hellboy kommt zurück in die Kinos, doch diesmal ohne Ron Perlman. Der beliebte Comic-Held Hellboy kommt zurück in die Kinos, doch diesmal ohne Ron Perlman.

Anfang des Jahres gab Regisseur Guillermo del Toro mit großem Bedauern bekannt, dass seine jahrelangen Bemühungen um eine Fortsetzung seiner Hellboy-Filmreihe endgültig gescheitert sind und es nun doch keinen dritten Teil mit Ron Perlman nach Hellboy (2004) und Hellboy: Die goldene Armee (2008) geben wird.

Regisseur Neil Marshall dreht neuen Hellboy-Film

Inzwischen hat sich wohl Comic-Autor und Hellboy-Erfinder Mike Mignola nach einem neuen Filmteam umgeschaut und kündigt jetzt eine Neuverfilmung seiner Comic-Vorlage Hellboy an. Dabei sind weder Guillermo del Toro noch Schauspieler Ron Perlman beteiligt. Vielmehr soll Regisseur Neil Marshall (The Descent, Game Of Thrones) die Comicverfilmung für Millennium Films drehen, die den Titel Hellboy: Rise of the Blood Queen trägt.

Statt Ron Perlman wird David Harbour zu Hellboy

Auch steht schon ein Schauspieler für die Rolle des Comic-Helden fest: David Harbour wird zum neuen Hellboy und tritt damit in die zugegeben sehr großen Fußstapfen von Ron Perlman. Bekannt ist der Schauspieler als Sheriff Jim Hopper aus der beliebten Netflix-Serie Stranger Things.

David Harbour aus der Netflix-Serie Stranger Things wird zum neuen Hellboy.David Harbour aus der Netflix-Serie Stranger Things wird zum neuen Hellboy.

Hellboy-Reboot: R-Rating geplant

Das Drehbuch wird Comic-Autor Mike Mignola gemeinsam mit Andrew Cosby (Serie Eureka) und Christopher Golden (Autor des Videospiels Buffy nach der Kultserie) schreiben. Dabei strebt er ein R-Rating für den Film an, der damit wesentlich brutaler daher kommen wird und sich mehr an ein erwachseneres Publikum richtet wird, ähnlich wie schon die Comicverfilmungen Deadpool und zuletzt Wolverine 3: Logan, die hierzulande eine FSK-Freigabe ab 16 Jahren haben, statt wie sonst üblich ab 12 Jahren.

Wann schließlich Hellboy: Rise of the Blood Queen in den Dreh geht, steht noch aus. Auch ist noch kein Release-Termin fürs Kino bekannt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...