High-End-Grafik - Tech-Demo demonstriert atemberaubenden Realismus

Ein 3D-Grafiker hat mithilfe der Unreal-Engine eine Grafik-Tech-Demo geschaffen, die mit höchst detailliertem Fotorealismus beeindruckt.

von Sara Petzold,
09.02.2018 13:20 Uhr

Die beeindruckende Tech-Demo von Rense de Boer zeigt, was in Zukunft in Spielen technisch möglich sein könnte. (Bildquelle: Youtube/Art by Rens)Die beeindruckende Tech-Demo von Rense de Boer zeigt, was in Zukunft in Spielen technisch möglich sein könnte. (Bildquelle: Youtube/Art by Rens)

Auch wenn sich in Sachen Spielegrafik über die vergangenen Jahre viel getan hat, sind wir derzeit von fotorealistischen Umgebungen in Games noch weit entfernt. Trotzdem zeigt eine beeindruckende Tech-Demo des 3D-Künstlers Rense de Boer (ehemals DICE und Epic Games), was bereits jetzt technisch mithilfe von Echtzeit-Rendering möglich ist.

In einem Youtube-Video (via ComputerBase) demonstriert de Boer, wie nahe seine Produktion in Echtzeitgrafik bereits einer fotorealistischen Abbildung kommt. Das Video zeigt eine extrem detaillierte Waldlandschaft, die sich optisch kaum noch von einem realen Abbild unterscheiden lässt:

Laut seiner eigenen Webseite hat de Boer es sich mit der Demo zum Ziel gesetzt, die Grenzen des technisch Machbaren zu erkunden und zu testen, was passiert, wenn man Performance, Speicherkapazität und andere technische Einschränkungen moderner Computer vollkommen ignoriert. Die Demo ist das Ergebnis einer mehr als zweijährigen Arbeit.

Unsere Redaktion als Spiele-Level – So sieht GameStar in der Unreal Engine 4 aus

High-End-4k-Grafik als Zukunft der Spiele-Industrie

Wie de Boer außerdem erklärt, stammen alle Bestandteile der Demo ausschließlich von ihm selbst. Dabei stützt er sich auf die die Unreal Engine und dynamische Beleuchtung mithilfe von Nvidias VXGI. Die Demo ließ er auf einem Intel Core i7 5960X mit 64 GByte RAM und zwei Nvidia Geforce GTX 1080 Ti im SLI-Betrieb laufen. Mehr Details zum Design-Prozess einzelner Objekte sowie des Terrains, unter anderem mithilfe von PhysX, beleuchtet de Boer im Einzelnen auf seiner Webseite.

Zwar müssen wir mit Sicherheit noch einige Zeit warten, bis wir eine derart eindrucksvolle Grafikpracht auch in Videospielen bestaunen dürfen. De Boer ist sich allerdings sicher: High-End-4k-Grafik stellt die Zukunft der Spielebranche dar.

Spieleklassiker und Hardware von damals Teil 1: 1980 bis 1989


Kommentare(174)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.