Intel - Weitere 6.900 Jobs werden gestrichen

von Florian Holzbauer,
05.11.2006 15:42 Uhr

Wie das Magazin VR-Zone berichtet, plant Chip-Gigant Intel die Streichung von rund 6.900 Arbeitsplätzen innerhalb der nächsten sechs Monate. Betroffen sind vor allem die Abteilungen, die sich mit Chips für Mobiltelefone und Netzwerk-Geräten beschäftigen.

Insgesamt 255 Millionen US-Dollar will Intel damit in den nächsten beiden Quartalen einsparen und die weltweite Mitarbeiterzahl auf etwa 95.000 Menschen reduzieren. Bereits von Juli bis September hat Intel grob 1.600 Mitarbeiter, die vornehmlich in Fabriken gearbeitet haben, entlassen. Ursprünglich sollen bis zu 10.500 Jobs gefährdet gewesen sein, so das Magazin unter Berufung auf Berichte von Anfang 2006. Letztlich scheinen es doch etwas weniger geworden Stellenstreichungen zu sein.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...