Klartext-Video zu indizierten Klassikern - Rettet eure Vergangenheit!

Star Wars: Dark Forces wurde aus dem deutschen Steam-Store entfernt. Disney stört das offenbar herzlich wenig. Und das ist eine Schande, findet Heiko Klinge.

von Heiko Klinge,
03.06.2016 16:24 Uhr

Klartext zu indizierten Klassikern - Rettet eure Vergangenheit! 3:20 Klartext zu indizierten Klassikern - Rettet eure Vergangenheit!

Valve hat in der Nacht zum 30. Mai 2016 insgesamt 27 Spiele aus dem Steam-Store entfernt – die meisten von ihnen stehen auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien.

Getroffen hat es unter anderem auch den über 20 Jahre alten Ego-Shooter Star Wars: Dark Forces – ein aus heutiger Sicht völlig harmloses Spiel.

Und GameStar-Chefredakteur Heiko Klinge kann so gar nicht verstehen, warum das Rechteinhaber Disney offenkundig völlig egal ist. Er fordert, dass sich Publisher nicht nur um ihre Zukunft, sondern auch um ihre Vergangenheit kümmern.

Wie immer bei »Klartext« handelt es sich dabei um eine persönliche Meinung, die zur Diskussion anregen soll (zum Beispiel in den Kommentaren) und die nicht zwangsläufig die der gesamten GameStar-Redaktion widerspiegelt.

Plus Report: Die Geschichte der Star-Wars-Spiele

Weitere Klartext-Folgen
Overwatch-Mikrotransaktionen: Halb so wild!
Neuauflagen von Klassikern: Lasst sie in Frieden ruhen!
Call of Duty vs. Battlefield: Lasst euch nicht vor den Karren spannen!
Vorverurteilung von Dawn of War 3: Regt euch ab!
Mikrotransaktionen in The Division: Hört endlich auf mit dem Quatsch!

Star Wars - Alle Spiele seit 1982 ansehen


Kommentare(63)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.