Left 4 Dead 2 - Ungekürzte Version in Australien erneut abgelehnt

Schon wieder hat das OFLC Left 4 Dead 2 in der Uncut-Variante eine Freigabe für Australien verweigert. Jetzt erscheint der Titel gekürzt.

von Michael Obermeier,
22.10.2009 12:43 Uhr

Auch im zweiten Prüfanlauf hat das australische Prüfgremium des Office of Film and Literature Classification (OFLC) der ungeschnittene Version von Left 4 Dead 2 die höchstmögliche Einstufung MA15+ verweigert. Das geht aus einer Pressemitteilung des OFLC vor. Left 4 Dead 2 erscheint deshalb zwar trotzdem in Australien, allerdings nur in einer – ähnlich wie in Deutschland – entschärften Version.

Neben dem hohen Gewaltgrad sieht das Gremium auch den Unterschied zwischen lebenden Menschen und normalen Infizierten im Spiel als zu gering. Die Spezial-Infizierten stechen nach Meinung des Ausschusses zwar deutlich als Phantasiewesen hervor, die unzähligen Standardgegner dagegen nicht.

Bereits im September war Left 4 Dead 2 in Australien dem OFLC vorgelegt worden. Damals hatte der Titel schon keine Freigabe erhalten. Die gekürzte Version von Left 4 Dead 2 verzichtet – wie schon beim Vorgänger – auf abgetrennte Gliedmaßen und zeigt keine herumliegende Leichen. Bluteffekte sollen noch enthalten sein, das für den zweiten Zombieshooter erweiterte »Gore-System« zeigt aber keine Durchschüsse und freiliegende innere Organe mehr.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen