Lost Ark - Ja, das Diablo-MMO lebt noch und geht in die Beta

Neues Lebenszeichen vom gewaltigen Action-Rollenspiel-MMO Lost Ark: Ein neuer Trailer zeigt massig Gameplay und in Südkorea steht der Start der Closed Beta kurz bevor. Lost Ark hatte in den letzten Jahren immer wieder mit Gameplay-Videos für Aufsehen gesorgt, auch wenn ein EU-Release noch immer offen ist.

von Jürgen Stöffel,
23.08.2016 14:02 Uhr

Lost Ark ist immer noch lebendig und startet bald in die Closed Beta - zumindest in Südkorea.Lost Ark ist immer noch lebendig und startet bald in die Closed Beta - zumindest in Südkorea.

Wer sich schon länger mal fragt, was denn aus Lost Ark, dem Diablo-MMO aus Korea, geworden ist, dürfte sich freuen. Denn die Entwickler bei Smilegate haben einen prächtigen Gameplay-Trailer herausgebracht und einiges an Infos zum Stand des Online-Action-Rollenspiels veröffentlicht.

Passend zum Thema:5 Gründe, warum Lost Ark einen Blick wert ist

Die Entwicklung von Lost Ark ist übrigens schon so weit fortgeschritten, dass in Korea bald eine geschlossene Beta mit ausgewählten Spielern startet. Das Level Cap soll bei 30 liegen und bereits drei der acht spielbaren Dungeons sind enthalten. Diese Instanzen werden übrigens »Cinematic Dungeons« genannt und enthalten wohl einiges an inszenierten Sequenzen und Story-Content. Dazu kommen noch sieben Raids sowie Weltenbosse und das 30-Spieler Event »Chaos Gate«.

Ein echtes Action-MMORPG

Quests werden in vier unterschiedliche Typen unterteilt sein, wobei die Entwickler dazu noch keine näheren Details veröffentlicht haben. Allerdings sind wohl nicht alle Quests gleich von Beginn an verfügbar, manche sind versteckt und müssen erst freigespielt und entdeckt werden. Damit das Soziale in Lost Ark nicht zu kurz kommt, gibt es massiv coole Emotes, darunter detailliert animierte Musikinstrumente und lebendige Metropolen. Außerdem soll es noch ein Sammel- und Crafting-System geben. Also alles Aspekte eines vollwertigen Online-Rollenspiels, was Lost Ark zu weit mehr als »nur« einem Diablo-MMORPG macht.

Lost Ark - Massig Gameplay vom »Diablo-MMO«: tolle Grafik, viel Abwechslung 8:00 Lost Ark - Massig Gameplay vom »Diablo-MMO«: tolle Grafik, viel Abwechslung

Auch in der offenen Welt geht bei Lost Ark ordentlich die Post ab. Denn während der filmreif inszenierten Story um einen vertriebenen Prinzen und dessen Weg zum Thron erleben unsere Helden packende Belagerungskämpfe und erkunden bunte Wälder und düstere Dungeons. Die Kämpfe laufen - ähnlich wie in Diablo - sehr actionreich ab und setzen voll auf vernichtende Skill-Kombos. In der Spielwelt laufen unsere Helden auch nicht nur stur in der Gegend herum, sondern huschen durchs Dickicht oder balancieren auf Baumstämmen über klaffende Abgründe.

Lost Ark beeindruckt mit actionreichen und epischen Kämpfen.Lost Ark beeindruckt mit actionreichen und epischen Kämpfen.

Für all diese Pracht ist derzeit noch die Unreal 3 Engine zuständig, doch einige Features von Unreal 4 können laut den Entwicklern wohl durch Eigenarbeit implementiert und maximiert werden. So wird Lost Ark auch in Zukunft noch lange gut aussehen. Leider gibt es nach wie vor keine konkreten Infos zu einer Lokalisation von Lost Ark in Europa oder Nord Amerika und auch zum Geschäftsmodell des Spiels ist nichts Näheres bekannt. Wir wissen lediglich, dass es Mikrotransaktionen geben soll und das es am Ende auf ein Buy2Play- oder Free2Play-Modell hinausläuft.

Quelle:Steparu

Lost Ark - Langer Gameplay-Trailer zeigt Klassen & Bosskämpfe 19:16 Lost Ark - Langer Gameplay-Trailer zeigt Klassen & Bosskämpfe


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...