Making Games News-Flash - Immer mehr Spieler nutzen Pre-Paid-Systeme

Einer Studie zufolge nutzen immer weniger Spieler Kreditkarten zu Zahlung, beliebter werden hingegen Pre-Paid-Systeme für den Online-Kauf.

von Martin Le,
23.02.2012 11:30 Uhr

Immer weniger Spieler nutzen Kreditkarten. Das geht aus einer britischen Studie des Marktforschungsinstituts NewZoo hervor. So haben 2011 knapp 20 Prozent der befragten Spieler Kreditkarten als Zahlungsmittel für Download-Titel, DLCs oder Abos benutzt. Im Vorjahr lag der Anteil noch bei 26 Prozent.

Im Gegenzug hat die Nutzung von Pre-Paid-Karten, zumindest in Großbritannien, stark zugenommen. Daten von großen Unternehmen wie InComm, Microsoft, PaySafeCard und Ukash zufolge stieg der Jahresumsatz von 90 Millionen Pfund (2010) auf 125 Millionen Pfund (2011). Besonders bei jungen Spielern sind Pre-Paid-Karten beliebt.



Weitere aktuelle Meldungen:

  • Zyngas Marketing-Chef Manny Anekal verlässt das Unternehmen
  • Sony verspricht langfristig sicheren Kopierschutz für Vita-Spiele

» alle Details lesen Sie auf makinggames.de

Link des Tages
Unglaublicher Stunt in Battlefield 3 - Von einem feindlichen Jet verfolgt, springt der Youtube-user Stungravy aus seinem Flugzeug, zieht sein M98B-Scharfschützengewehr, verpasst dem Verfolger-Piloten einen Kopfschuss und steigt lässig in den jetzt freien Feind-Jäger.

» Battlefield-3-Headshot-Jet-Wahnsinn


Über die großen und die kleinen Geheimnisse der Spieleentwicklung schreiben bei uns die Entwickler selbst – und zwar jede Ausgabe im Making Games Magazin und jeden Tag auf makinggames.de.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen