Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Mass Effect: Andromeda Addons - Wie es in den DLCs weitergeht

Mass Effect: Andromeda wird ziemlich sicher noch Erweiterungen bekommen. Aber wie könnten die aussehen? Wir analysieren BioWares bisherige DLC-Politik und das, was wir aus dem Hauptspiel wissen.

von Elena Schulz,
27.04.2017 17:24 Uhr

Offene Handlungsstränge, Andeutungen und mehr: DLCs erscheinen sehr wahrscheinlich für Mass Effect: Andromeda.Offene Handlungsstränge, Andeutungen und mehr: DLCs erscheinen sehr wahrscheinlich für Mass Effect: Andromeda.

Wie geht es jetzt weiter mit Mass Effect? Das fragen sich viele Fans, nachdem sie Mass Effect: Andromeda durchgespielt haben. Der Open-World-Titel ist vor rund einem Monat erschienen. Man hatte also genug Zeit, sich durch sämtliche Hauptmissionen und Nebenquests zu spielen und lechzt jetzt nach mehr.

Zumal viele Fragen nicht beantwortet wurden. Viele Handlungsstränge sind auch am Ende noch offen und einige Andeutungen schreien förmlich nach DLCs oder sogar einer Fortsetzung - die BioWare ja ohnehin bereits angedeutet hat. Andromeda stellt keine abgeschlossene Geschichte, sondern einen echten Neuanfang für das Sci-Fi-Universum dar. Für uns und die Figuren darin.

Hilflos im Trüben fischen müssen wir aber trotzdem nicht. BioWares DLC-Politik bei ihrem letzten großen Open-World-Titel Dragon Age: Inquisition (der gerne mal mit Andromeda verglichen wird) und die Hinweise im Spiel selbst geben einen guten Eindruck davon, wie kommende Inhalte aussehen könnten, was sie wohl kosten und wann sie erscheinen könnten. Hier folgen unsere Vermutungen was Preis, Release und Inhalt der DLCs für Mass Effect: Andromeda angeht.

Spoilerwarnung
Um uns den Inhalt der DLCs zu erschließen, müssen wir ausführlich auf die Story und das Ende von Mass Effect: Andromeda eingehen. Wer das Spiel noch nicht durchgespielt hat, sollte den Teil über die mögliche Handlung der DLCs deshalb nicht lesen. Vor besagtem Absatz folgt noch einmal eine separate Spoilerwarnung.

Kein Season Pass und kostenlose Inhalte

Eines vorweg: Wie Titanfall 2 oder Dragon Age: Inquisition seinerzeit verfügt Andromeda nicht über einen Season Pass. Das schließt DLC-Pläne aber nicht aus. Im Fall von Titanfall 2 wurden später neue Inhalte wie Maps kostenlos veröffentlicht. Inquisition bekam hingegen sogar drei große Story-Erweiterungen, mit denen das Spiel später in einer GOTY-Edition erhältlich war.

Bereits bestätigt sind kostenlose Zusatzinhalte für den Multiplayer, wie neue Maps und Missionen. Erst vor kurzem hat BioWare eine neue Apex-Mission samt neuer Karte wie versprochen gratis veröffentlicht. Die Missionen sind lose mit der Story verknüpft und handeln von einem Sondereinsatz-Team unter der Leitung des Nexus-Militärchefs Kandros. Spieler absolvieren die Missionen gemeinsam in einem Koop-Horde-Modus.

Mass Effect Andromeda Multiplayer - Fazit-Video: Genügt das als Kaufgrund? Mass Effect Andromeda Multiplayer - Fazit-Video: Genügt das als Kaufgrund?

Wer keine Lust auf Multiplayer hat, kann die Missionen aber auch im Singleplayer von der KI absolvieren lassen. Weitere kostenlose Updates sind auch in Zukunft sehr wahrscheinlich. Möglicherweise auch für den Singleplayer, ähnlich wie bei der Erweiterung »Black Emporium« für DA: Inquisition, die neue Crafting-Items nachlieferte und uns den Look unseres Charakters besser anpassen ließ - etwas, das auch Mass-Effect-Spieler freuen könnte.

Release-Termin und Preis

Natürlich lässt sich der Release der Addons nicht genau vorhersagen, wir können aber Vermutungen anstellen: Mit Dragon Age: Inquisition hat BioWare im November 2014 ein ähnlich großes Open-World-Spiel veröffentlicht. Anschließend folgten mit Hakkons Fänge, der Abstieg und Eindringling drei Story-DLCs. Alle drei boten neue Gebiete zu erkunden und hatten ein eigenes Thema, was auch zu Andromeda mit seinen zahlreichen Planeten passen könnte.

Bei Inquisition folgte die erste Erweiterung vier Monate später im März 2015, weitere Addons folgten im August 2015 und im September 2015. Nach diesem Rhythmus müsste der erste DLC für Andromeda im Juli oder spätestens im August 2017 aufschlagen.

Was den Preis angeht, kosteten alle drei Inquisition-DLCs 14,99 Euro und boten dafür ungefähr sechs bis acht Stunden Spielzeit. Das könnte auch zu den möglichen DLC-Inhalten von Andromeda passen, zu denen wir kommen. Also Achtung, ab jetzt wird gespoilert:

Mass Effect: Andromeda - Screenshots aus der PC-Version ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...