Medal of Honor - Getrennte Engines für Single- und Multiplayer-Modus

Ein Spiel, zwei Grafikmotoren: Medal of Honor wird sowohl die Unreal Engine 3 als auch die Frostbite-Engine verwenden.

von Michael Obermeier,
26.01.2010 16:08 Uhr

Das gab es so auch noch nicht: Beim Ego-Shooter Medal of Honor werden der Single- und Multiplayer-Teil nicht nur bei zwei unterschiedlichen Entwickler-Teams, sondern auch auf Basis von zwei unterschiedlichen Engines programmiert. So entsteht bei EA Los Angeles die Story-Kampagne auf Basis der modifizierten Unreal Engine 3, bei den Battlefield-Machern von DICE der Mehrspieler-Modus mit der Frostbite-Engine als Grundgerüst. Das geht aus Twitter-Nachrichten vom EA Community Manager Matthew Pruitt und Johan Andersson von DICE hervor.

Den Solo- und Mehrspieler-Teil aufzuteilen ist in der Branche nicht unüblich, Bioshock 2 etwa wird von 2K Marin und Digital Extremes in Kooperation entwickelt. Dafür jedoch zwei unterschiedliche technische Grundgerüste zu verwenden, ist bislang noch ein Novum. Das wird laut dem DICE-Chef Patrick Bach unweigerlich zu vertrauten Elementen aus Battlefield in Medal of Honor sorgen. Immerhin entsteht der neueste Ableger der Shooter-Reihe, Battlefield: Bad Company 2 ebenfalls auf Basis der Frostbite-Engine.

Wie ähnlich beide Spiele sind, wird sich spätestens im Herbst 2010 zeigen. Dann soll Medal of Honor für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen