MSI A88X-G45 Gaming und A88XM Gaming - Neue Mainboards mit Sockel FM2+ für AMD-APUs

Der Hardware-Hersteller MSI hat seine Gaming-Mainboard-Serie durch zwei neue Modelle mit Sockel FM2+ für AMD-APUs vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
24.01.2014 14:49 Uhr

MSI A88X-G45 Gaming im Bundle mit Assassin's Creed: Liberation HD.MSI A88X-G45 Gaming im Bundle mit Assassin's Creed: Liberation HD.

Die beiden neuen Mainboards von MSI mit Sockel FM2+ und Dem A88X-Chipsatz sind für die AMD-Prozessoren mit Grafikkern aus den letzten drei Generationen gedacht. Sie unterstützen sowohl »Trinity«-Modelle wie den A10-5800K, »Richland« wie den A10-6800K und die neuen »Kaveri«-APUs wie den A10-7850K.

Beide Mainboards bieten Platz für vier DDR3-Module, 8 Anschlüsse für SATA 6 Gb/s, Displayport, HDMI, DVI und D-Sub, einen Kill E2205-Netzwerk-Chip und 8-Kanal-Audio per Sound Blaster Cinema. Das Das MSI A88XM-Gaming im Micro-ATX-Format besitzt außerdem zwei PCI-Express-3.0-16x-Anschlüsse, die ohne Kaveri-APU aber nur als 2.0-Slots angesprochen werden, zwei PCIe-1x-Slots, 6x USB 3.0 und 8x USB 2.0.

Das MSI A88X-G45 Gaming hat dank ATX-Format etwas mehr Platz, die für einen weiteren PCI-Express-2.0-16x-Slot, einen zusätzlichen PCIe-1x-Anschluss und einen PCI-Slot genutzt werden. Außerdem gibt es zwei USB-3.0-Anschlüsse sowie eine Debug-LED und Spannungsmesspunkte zusätzlich. Im Handel wird bislang nur das MSI A88X-G45 Gaming mit Assassin's Creed: Liberation HD im Bundle für rund 115 Euro gelistet, ist aber noch nicht lieferbar. Zum MSI A88XM Gaming gibt es noch keine Angaben.


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.