Nvidia Gameworks VR - Virtual-Reality-SDK für Geforce-Grafikkarten

Nvidia hat ein neues Software-Development-Kit vorgestellt, dass die Entwicklung von Virtual-Reality-Inhalten für Geforce-Grafikkarten erleichtern soll.

von Georg Wieselsberger,
02.06.2015 09:48 Uhr

Nvidia Gameworks VR bietet viele Funktionen für VR-Entwickler. (Bildquelle: Nvidia)Nvidia Gameworks VR bietet viele Funktionen für VR-Entwickler. (Bildquelle: Nvidia)

Auch Nvidia setzt stark auf eine Spiele-Zukunft, in der Virtual Reality eine große Rolle spielen soll. Mit einem dem neuen Software-Development-Kit namens Gameworks VR will Microsoft den Entwicklern von Virtual-Reality-Headsets und Spiele-Entwicklern ihre Arbeit erleichtern und für besondere beeindruckende Erlebnisse auf Geforce-Grafikkarten sorgen.

Gameworks VR bietet mit Multi-Res-Shading eine neue Render-Technik, die berücksichtigt, dass VR-Bilder nicht wie üblich rechteckig, sondern im Fischaugen-Format auf den Displays dargestellt werden. Erst die Linsen im VR-Headset machen daraus wieder ein normales Bild für das Auge. Doch intern wird die Grafik weiterhin im herkömmlichen Format berechnet. Multi-Res-Shading berücksichtigt nun, welche Bereiche dabei die volle Auflösung benötigen und welche nicht. Das sorgt für einen deutlichen Leistungsschub.

VR SLI ist eine Funktion, die für mehrere Geforce-Grafikkarten gedacht ist und beispielsweise jedem Auge eine bestimmte Kombination an Grafikkarten zuweisen kann. Über Context Priority können die Entwickler direkt in die zeitlichen Programmabläufe der GPUs eingreifen und Features wie asynchronous Time Warp unterstützen. Das sorgt für geringere Latenzen und passt die Darstellung bei Kopfbewegungen schneller an, ohne Bilder neu berechnen zu müssen. Auch Front Buffer Rendering soll Verzögerungen minimieren. Der neue Direct Mode des Software-Entwickler-Kits erkennt VR-Headsets direkt und nicht mehr als Standard-Monitor.

Für all diese Funktionen ist eine Geforce-Grafikkarte ab der Geforce 900-Serie notwendig, also beispielsweise die brandneue Geforce GTX 980 Ti. VR-Entwickler bei CCP Games, Epic Games, HTC, Oculus oder Valve haben bereits eine Alpha-Version von Gameworks VR erhalten.

Quelle Nvidia


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...