Nvidia Shield Android TV - Bundle mit Remote und Controller für 200 Euro

Nvidia hat für das Weihnachtsgeschäft eine Aktion gestartet, bei der die Set-Top-Box Shield Android TV nun im Bundle mit der sonst optionalen Fernbedienung ausgeliefert wird.

von Georg Wieselsberger,
17.11.2015 14:32 Uhr

Nvidia hat gleich ein ganzes Wohnzimmer mit einem Shield Android TV aus dem Flugzeug geworfen - oder zumindest ein Video dazu veröffentlicht.Nvidia hat gleich ein ganzes Wohnzimmer mit einem Shield Android TV aus dem Flugzeug geworfen - oder zumindest ein Video dazu veröffentlicht.

Nvidia hat eine Weihnachtsaktion gestartet, bei der das Nvidia Shield Android TV nun zusammen mit der Fernbedienung ausgeliefert wurde. Bislang gehörte die Shield Remote zum optionalen Zubehör und kostete einzeln 54,99 Euro. Nun gehört sie wie auch der Shield Controller zum Lieferumfang des Nvidia Shield Android TV zum Preis von 199,99 Euro für die Version mit 16 GByte internem Speicher. Die Fernbedienung liegt ab sofort aber auch der Pro-Version der Set-Top-Box bei, die mit einer 500-GByte-Festplatte ausgestattet und 100 Euro teurer ist.

Das Nvidia Shield Android TV ist eine Set-Top-Box mit einem Tegra X1, der vier schnelle und vier energieeffiziente ARM-CPU-Kerne besitzt. Für die Grafik ist ein GPU-Kern mit 256 Shader-Einheiten und Maxwell-Architektur zuständig. Dieser muss sich die 3 GByte LPDDR4-Arbeitsspeicher mit dem restlichen Prozessor teilen. Die Leistung des Shield Android TV reicht laut Nvidia aus, um Videos in Ultra-HD mit 3.840 x 2.160 Pixel und 60 Bildern pro Sekunde wiederzugeben. Aktuelle PC-Spiele können über den Geforce Now Streaming-Dienst ebenfalls auf der Box gespielt werden.

Zur Feier des neuen Angebots hat Nvidia laut eigenen Worten »ein Experiment gestartet und ein Wohnzimmer aus 3.000 Metern Höhe abgeworfen« - und zwar aus einer C-130 Hercules, die Filmfans vielleicht auch aus Fast & Furious 7 kennen. Dort fallen allerdings kein Wohnzimmer, sondern fünf Muscle Cars vom Himmel. Nvidia lässt übrigens offen, ob es sich bei dem folgenden Video um echte Aufnahmen oder um eine »Simulation« handelt. »Wie auch immer, eines ist sicher: die Gefahr, ein fliegendes Wohnzimmer auf den Kopf zu bekommen, ist und bleibt äußerst gering«, so die Pressemitteilung.

Quelle: Nvidia


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen