Nvidia Geforce GTX 460 - Bild des Grafikchips aufgetaucht

Der neue Nvidia-Grafikchip GF104 soll angeblich deaktivierte Shader-Einheiten besitzen.

von Georg Wieselsberger,
18.06.2010 13:50 Uhr

Im Internet kursieren schon seit einiger Zeit die vermeintlichen Spezifikationen der noch nicht erhältlichen Nvidia Geforce GTX 460. Diese Grafikkarte verwendet mit dem Grafikchip GF104 die erste neue Nvidia-GPU, die nicht aus der Verwertung der GF100-Produktion stammt.

Der GF104 sollte laut ursprünglichen Gerüchten aus vielen Quellen 384 Shader-Einheiten besitzen, doch laut Expreview tritt die Geforce GTX 460 nun mit nur noch 336 Shadern an. Allerdings gleicht Nvidia das anscheinend zum Teil durch höhere Taktraten aus. Der Grafikchip wird 675 MHz betrieben, während die Taktraten für Shader und Speicher 1.350 und effektive 3.600 MHz betragen.

Da der GF104 aber vermutlich für 384 Shader-Einheiten ausgelegt ist, geht Fudzilla davon aus, dass Nvidia diese Leistung für eine mögliche Geforce GTX 475 in Reserve hält, für die es allerdings sonst keine weiteren Hinweise gibt.

Update 18.06.2010

Im Internet ist ein Bild des GF104-Grafikchips aufgetaucht. Ein Nutzer des chinesischen Forums von Zol.com.cn hat das Bild eingestellt, dabei aber aus Sicherheitsgründen alles unkenntlich gemacht, was eventuell Nvidia auf seine Spur bringen könnte.

Daher zeigt das Bild nur den Grafikchip mit einem rechteckigen Heatspreader, der mit dem Code GF104-30 beschriftet ist. Der Grafikchip ist als Testexemplar gekennzeichnet und trägt die Versionsnummer A1. Ob die für den Handel gedachten Grafikchips diese oder eine andere Version verwenden, ist nicht bekannt.

Die Gerüchte, dass der GF104 dank seiner geringeren Leistungsaufnahme auch der Grafikchip ist, den Nvidia für eine neue Dual-Geforce verwenden wird, reißen jedenfalls nicht ab. Wie realistisch das ist, wird sich zeigen, sobald erste Grafikkarten mit dem GF104 erhältlich sind.

» Geforce-Historie: 15 Jahre, 15 Hardware-Generationen


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.