Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Quake 4 im Test

Das Wichtigste in Kürze: Held (stumm), Stroggs (eklig), Waffen (super), Action (reichlich), Grafik (sehr schön), Multiplayer-Modus (bekannt, aber gut), mit Wertung.

30.11.2005 15:05 Uhr

Die riesige Strogg-Spinne zerstört die EMP-Bombe, die den Nexus eigentlich in Schutt und Asche legen soll. Jetzt hängt alles an Matthew Kane.Die riesige Strogg-Spinne zerstört die EMP-Bombe, die den Nexus eigentlich in Schutt und Asche legen soll. Jetzt hängt alles an Matthew Kane.

Es ist eine seelenlose Welt. Maschinen zerhacken Fleisch, fressen Fleisch, verschmelzen mit Fleisch. In dieser Welt überlebt nur, wer hart ist - hart zu sich, hart zu den Maschinen. Matthew Kane, Held des Ego-Shooters Quake 4 und Strogg-Vernichter, ist es. Wir waren es auch. Bereits im letzten Monat deuteten wir durch unseren Fast-Test (ohne Wertung, da Vor-Ort-Besuch) an, dass Quake 4 nicht der Hit ist, den viele (auch wir) erwartet hatten. Das bedeutet im Umkehrschluss jedoch keinesfalls, dass das Programm automatisch auf den Haufen »Spiele, die die Welt nicht braucht« gehört. Quake 4 ist gute Actionkost, bei der schon der Name morbide Kurzweil verspricht - und auch bietet. Davon haben wir uns beim ausgiebigen Spielen in der Redaktion überzeugt.

PDF (Original) (Plus)
Größe: 433,6 KByte
Sprache: Deutsch


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen