Quake 4 - Ungenaue Kollisionserkennung

von GameStar Redaktion,
09.06.2005 11:27 Uhr

Der Mehrspielerpart von Quake 4 muss sehr schnell sein, um gegen den Vorgänger bestehen zu können. Laut einem Bericht des französischen Internetmagazins FrenchFragfactory benutzt Quake 4 für die Kollisionserkennung Hitboxes. Doom 3, dessen Engine das neue Quake ja einsetzt, ist deutlich genauer: Dort werden alle Pixel abgefragt, um Kollisionen zu erkennen (Per Pixel Detection).

Quake 4 bekommt somit einen fixeren Netzcode, ist aber weniger präzise. Was besser ist, muss jeder für sich entscheiden.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.