Rainbow Six: Siege - Riesen-Update überarbeitet schwächsten Operator, bringt neue Map

Rainbow Six: Siege erhält mit dem neuesten »Mid-Season Reinforcement« ein neues Update. Die weitreichenden Änderungen betreffen unter anderem Tachanka, Blackbeard und SMGs. Außerdem gibt es eine neue Gratis-Map.

von Philipp Elsner,
15.12.2016 11:47 Uhr

Die wohl größte Änderung im Update erfährt Tachanka. Das war bitter nötig: Er war der am wenigsten gespielte Operator überhaupt in Rainbow Six: Siege.Die wohl größte Änderung im Update erfährt Tachanka. Das war bitter nötig: Er war der am wenigsten gespielte Operator überhaupt in Rainbow Six: Siege.

Rainbow Six Siege wird immer besser und besser. Mit dem neuesten Mid-Season-Reinforcement-Paket veröffentlicht Ubisoft am 15. Dezember ein weiteres Update, vollgepackt mit massenhaft Änderungen und einer neuen Gratis-Map.

Die vollständige Liste der Änderungen ist sehr lang, daher fassen wir hier die wichtigsten Neuerungen zusammen.

Tachanka überarbeitet

Die größte Änderung des Patches betrifft den Verteidiger Tachanka. Er gehörte bis dato zu den schwächsten und unbeliebtesten Operators im Spiel, was vor allem an seinem Gadget, dem aufstellbaren Maschinengewehr lag. Das ließ Tachanka ungeschützt und stationär zu leicht zur Zielscheibe werden.

Deshalb wird mit dem Update ein Schild hinzugefügt, das den Nutzer des LMGs vor frontalen Headshots schützt. Der Schild ist vorne am Maschinengewehr angebracht, ist separat zerstörbar und verfügt über 500 Trefferpunkte. Gleichzeitig bleibt Tachanka verwundbar gegen Flankengriffe. Um die Neuerung zu balancen, wurde außerdem der Rückstoß und die Streuung des MGs leicht erhöht.

via GIPHY

Neue Karte

Die aus der PvE-Situation »Artikel 5« bekannte Map Barlett University erscheint als kostenlose Multiplayer-Karte. Sie wurde für den PvP überarbeitet und bietet nun bessere Zerstörungsoptionen und ein übersichtlicheres Layout. Außerdem wurde das Giftgas entfernt.

Barlett University ist damit die fünfte kostenlose Map, die seit Release für Rainbow Six: Siege veröffentlicht wurde.

Barlett University war bislang nur im PvE spielbar und in dichten gelben Giftgas-Nebel gehüllt. All das ändert sich im neuesten Update. Barlett University war bislang nur im PvE spielbar und in dichten gelben Giftgas-Nebel gehüllt. All das ändert sich im neuesten Update.

Operator-Balancing

Einige weitere Operator werden ebenfalls überarbeitet. Allen voran Blackbeard - der Angreifer bekommt einen massiven Nerf, der seine Widerstandsfähigkeit und Schnelligkeit einschränkt. So werden die Trefferpunkte seiner Ballistik-Schilde auf den Primärwaffen von 150 auf 60 reduziert - in der Regel sollten also bereits ca. zwei Treffer ausreichen, um es zu zerstören. Gleichzeitig wird die Zeit für das Zielen mit Visier von 0,25 auf 0,7 Sekunden erhöht und die Zeit für das Zielen mit Visier beim Sprinten von 0,35 auf 0,8 Sekunden erhöht.

Roadmap für 2017: Diese Länder liefern Operator für Rainbow Six: Siege

Der Spetsnaz-Angreifer Fuze erhält dagegen einen zusätzlichen dritten Streu-Sprengsatz. Darüber hinaus wurde der Explosionsradius der Einzelnen Mini-Granaten von 2,5 auf 4,2 Meter erhöht. So sollen auch etwas weiter entfernte Verteidiger noch (nicht tödlichen) Schaden erhalten. Der tödliche Radius bleibt dabei unangetastet!

Bandit erhält eine vierte Batterie, um Wände, Barrieren oder Stacheldraht unter Strom zu setzen. SAS-Verteidiger Smoke kann seine Gasbomben jetzt wie Granaten werfen, was dem Gadget eine höhere Flexibilität und Reichweite eröffnet. Zuvor glichen die Gaskanister in Flugbahn und Wurfverhalten eher den Nitro-Handys (C4).

Rainbow Six Siege: Neue Kämpfer, neue Taktiken im Red Crow DLC 12:58 Rainbow Six Siege: Neue Kämpfer, neue Taktiken im Red Crow DLC

Veränderungen an den Waffen

Die Präzision von Maschinenpistolen aller Verteidiger wurde leicht angehoben. Durch den geringeren Rückstoß sollen diese wieder mehr mit den Sturmgewehren der Angreifer konkurrieren können. Von den Verbesserungen profitieren vor allem die M12 von Caveria, die C1 9mm von Frost, die UMP45 von Castle und Pulse sowie die FMG-9 von Smoke.

Ebenfalls verbessert wurde das Schussverhalten von Glaz. Sein Sniper-Gewehr OTS-03 erhält eine höhere Feuerrate und einen geringeren Rückstoß - so ist es einfacher, bei einem beweglichen Ziel Schüsse schnell aneinanderzureihen.

Schildträger wie Montagne und Blitz profitieren außerdem von einem zusätzlichen Schutz vor Explosionen: Befindet sich ein Operator mit Schild in der Nähe einer Explosion, wird nun berücksichtigt, welche Teile seines Körpers durch den Schild vor der Explosion geschützt werden. Jeder Körperteil, der vollständig durch den Schild bedeckt ist, wird bis zu 80 % des Explosionsschadens abwenden können. Bislang waren Angreifer mit Schild zu leicht von Nitro-Handys gekontert worden.

Die komplette Liste der kleineren Balance-Änderungen und der Bugfixes, kann in den deutschen Patch-Notes nachgelesen werden.

Zuletzt erschien am 17. November der vierte Gratis-DLC Red Crow und beendete damit das das erste Jahr von Rainbow Six: Siege. Auch 2017 erscheinen wieder vier Seasons sowie zwischengelagerte Mid-Season Reinforcements mit jeweils neuen kostenlosen Maps, Modi, Operator und Balance-Verbesserungen. Ein entsprechender Season Pass ist bereits erhältlich.

Neue Wertung? Warum sich Rainbow Six: Siege einen zweiten Test verdient hat

Rainbow Six: Siege - Screenshots ansehen


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.