Rennspiele - Teenager entdeckt »Ghost Car« seines verstorbenen Vaters

Via Reddit und Facebook wurde eine bewegende Geschichte »viral«, laut der sich ein Teenager dank eines Rennspiels seinem schon lange verstorbenen Vater wieder ein Stück näher fühlen konnte. Er entdeckte dessen »Geist« auf einer der Strecken.

von Tobias Münster,
23.07.2014 19:32 Uhr

Ein Teenager machte in dem Xbox-Spiel RalliSport Challenge (hier Teil 2) den »Geist« seines verstorbenen Vaters ausfindig.Ein Teenager machte in dem Xbox-Spiel RalliSport Challenge (hier Teil 2) den »Geist« seines verstorbenen Vaters ausfindig.

Angefangen bei Reddit und Facebook macht gerade eine berührende Geschichte eines Teenagers die Runde, der sich dank eines Rennspiel seinem schon lange verstorbenen Vater wieder ein Stück näher fühlen konnte. Unter dem Nickname 00WARTHERAPY00 hat der 17jährige schon vor einigen Wochen einen YouTube-Clip über »Videospiele als eine spirituelle Erfahrung« kommentiert und damit einige andere Zuschauer sogar »zu Tränen gerührt«.

00WARTHERAPY00s Geschichte beginnt im Jahr 2001, als sein Vater sein Gaming-Hobby mit dem Sohn teilte.

»Nun, ich war vier Jahre alt, als mein Dad eine gute alte Xbox gekauft hat. Ihr wisst schon, diesen allerersten robusten Klotz von 2001. Wir hatten unglaublich viel Spaß damit alle möglichen Spiele zusammen zu zocken - bis er starb. Da war ich gerade mal sechs Jahre alt.«

Laut 00WARTHERAPY00 habe er die Konsole danach »für über zehn Jahre nicht anrühren können«.

»Als ich es dann aber doch tat, bemerkte ich etwas. Wir haben damals oft ein Rennspiel namens Rally Sports Challenge gespielt. Für die Zeit als es herausgekommen ist, war das eigentlich ziemlich toll. Und als ich damit wieder herumgespielt habe, bin ich auf einen GEIST gestoßen. Wortwörtlich.«

00WARTHERAPY00 bezieht sich dabei auf ein so genanntes »Ghost Car«: Eine Aufzeichnung eines Geschwindigkeitsrekords seines Vaters in dem Spiel. Während der Zeitrennen lässt sich das »Ghost Car« auf der Strecke hinzuschalten um die eigene Fahrweise damit zu vergleichen.

»Ganz richtig, sein Geist fährt auf dieser Strecke also immer noch herum«, so 00WARTHERAPY00.

00WARTHERAPY00 habe sich fortan damit beschäftigt, den Rekord zu brechen und das »Ghost Car« einzuholen:

»Also habe ich gespielt und gespielt und gespielt, bis es mir fast gelungen war, den Geist zu schlagen. Bis ich eines Tages an ihn herangekommen bin, ihn eingeholt habe und … ich habe kurz vor der Ziellinie angehalten, um sicher zugehen, dass ich ihn nicht lösche. Das ist Seligkeit.«

Genau nachprüfen lässt sich die Erzählung von 00WARTHERAPY00 natürlich nicht. Nachdem ihn viele YouTuber aber bekundet haben, dass sie den Kommentar »sehr bewegend« oder »herzerwärmend« fanden und die Geschichte gerade »viral« wird, gab er an, nie mit so viel Aufmerksamkeit gerechnet zu haben.

»OMG … damit habe ich nicht gerechnet. Ganz ehrlich, ich habe doch nur einen Clip kommentiert, das sich zufällig um Spiritualität in Videospielen dreht. Ich hätte nie erwartet, dass das irgendwelche Aufmerksamkeit erfährt oder sogar viral wird. Ich weiß gar nicht, was ich denken soll.«

Das Video zur Spiritualität in Spielen gibt es unter dieser Meldung zu sehen. Das besagte Rennspiel RalliSport Challenge stammt übrigens von dem Stockholmer Studio DICE, das kurz darauf vor allem natürlich durch die Battlefield-Reihe bekannt wurde.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen