Samsung Galaxy S5 (Update) - Bessere Hardware, großer Bildschirm, neue Sensoren, Spott der Konkurrenz

Samsung hat gestern sein neues Android-Flaggschiff Galaxy S5 vorgestellt, dass in vielen Bereichen den Gerüchten entspricht, aber im Vergleich zum Vorgänger keine großen Sprünge macht.

von Georg Wieselsberger,
26.02.2014 08:01 Uhr

Das Samsung Galaxy S5 ist größer, schneller und bietet auch den erwarteten Fingerabdruck-Sensor.Das Samsung Galaxy S5 ist größer, schneller und bietet auch den erwarteten Fingerabdruck-Sensor.

Viele der Spekulationen zum Samsung Galaxy S5, die im Vorfeld genannt wurden, haben sich als korrekt herausgestellt. So hat Samsung sein neues Android-Flaggschiff tatsächlich nach dem IP67-Standard vor Staub und Wasser geschützt und auch das Display ist mit 5,1 Zoll etwas größer geworden. Die Auflösung des Super-AMOLED-Displays bleibt allerdings auf Full-HD mit 1.920 x 1.080 Pixel beschränkt und die Pixeldichte liegt daher mit 432 PPI sogar etwas niedriger als beim Vorgänger. Wie erwartet läuft Android 4.4.2 (KitKat) mit einer von Samsung erweiterten Benutzeroberfläche auf dem Smartphone.

Als Prozessor arbeitet ein 2,5 GHz schneller Quadcore Snapdragon 805 in dem neuen Smartphone, dem 2 GByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Eine Version mit einem Achtkern-Prozessor aus der hauseigenen Exynos-Serie scheint möglich, dürfte aber wohl dann erneut in Deutschland nicht erscheinen. Der interne Speicher fällt mit 16 oder 32 GByte nicht extrem groß aus, kann aber wie bisher auch mit einer Micro-SD-Karte erweitert werden. Der Akku bietet eine Leistung von 2.800 mAh. Die 16-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz des Galaxy S5 bietet einen sehr schnellen Autofokus mit nur 0,3 Sekunden und kann auch HDR-Aufnahmen in Echtzeit berechnen und vor der Aufnahme auf dem Display anzeigen. Videos können sogar in Ultra-HD (4K) aufgenommen werden.

Samsung hat auch den erwarteten Fingerabdruck-Scanner in den Home-Button eingebaut, der laut ersten Berichten sehr zuverlässig funktioniert und auch einen sicheren Modus für Zahlungen, Daten und Apps bieten. Laut Samsung wird auch Paypal unterstützt. Neu ist außerdem ein Sensor, den den Puls misst und für Fitness-Apps über eine neue Programmierschnittstelle auch anderen Entwicklern offensteht. Das 142 x 72,5 x 8,1 Millimeter große Samsung Galaxy S5 wiegt 145 Gramm und soll ab April in den Farben Schwarz, Weiß, Blau und Gold erhältlich sein. Der Preis ist noch nicht bekannt.

Update: Das neue Samsung Galaxy S5 scheint für viele Technik-Interessierte zu wenig Neuerungen zu bieten. Im Web wird das Galaxy S5 auch deswegen kritisiert. Das nehmen auch Konkurrenten zum Anlass, gegen Samsung zu sticheln. Die britische Niederlassung von Nokia twitterte beispielsweise ein Bild eines der neuen Nokia-X-Smartphones mit dem Text »Not the Samesung«. Diese Anspielung auf »Samsung« ist auch ein Wortspiel, das man auf Deutsch grob mit „Nicht das alte Lied“ übersetzen könnte. Auch HTC ließ es sich im Vorfeld der Vorstellung des eigenen, neuen Android-Flaggschiffs nicht nehmen, ein Wortspiel zu twittern. »Hope they're ready to be One-upped«. Ob das erwartete HTC One 2 wirklich »eins draufsetzt«, wird sich aber erst noch zeigen müssen.

Samsung Galaxy S5 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...