Samsung Galaxy S6 Edge - Produktionsprobleme sorgen für geringe Liefermengen

Samsung hat bekanntgegeben, dass das Unternehmen die Nachfrage nach dem Galaxy S6 Edge vorerst nicht befriedigen kann.

von Georg Wieselsberger,
10.04.2015 11:29 Uhr

Die neuen Smartphones Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge sorgen für Vorbestellrekorde beim Hersteller.Die neuen Smartphones Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge sorgen für Vorbestellrekorde beim Hersteller.

Die beiden neuen Smartphones Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy S6 Edge haben zwar zu neuen Rekorden bei den Vorbestellzahlen des Unternehmens geführt, doch gerade das etwas ungewöhnlichere Edge-Modell bereitet Samsung Probleme. Wie J. K. Shin, der CEO von Samsung Mobile gegenüber Medienvertretern erklärte, wird das Unternehmen die Nachfrage für das Samsung Galaxy S6 Edge in nächster Zeit nicht befriedigen können. Der Grund dafür sei, dass der an der Kante gekrümmte Bildschirm dieses Smartphones wesentlich schwieriger herzustellen ist.

Laut dem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters haben erste Provider inzwischen damit begonnen, ihre Bestellungen zu ändern und von dem Samsung Galaxy S6 Edge auf das Standard-Modell S6 zu wechseln. Marktforschern erwarten sogar, dass diese Produktionsprobleme noch das ganze Jahr 2015 anhalten und die Nachfrage nach dem Samsung Galaxy S6 Edge aus diesem Grund noch sehr lange über der möglichen Liefermenge liegen könnte. Das würde allerdings auch dazu führen, dass der Preis für das Smartphone deutlich langsamer sinken würde als üblich, was laut den Analysten sogar ein Vorteil für Samsung sein könnte.

Nach der Vorstellung der beiden neuen Smartphones hatten Provider innerhalb kurzer Zeit rund 20 Millionen Exemplare vorbestellt, davon entfielen rund fünf Millionen auf das Samsung Galaxy S6 Edge. Insgesamt werden bis zu 50 Millionen Verkäufe für beide Modelle in diesem Jahr erwartet. Auch das vermeintliche »Bendgate« eines Tests, der zeigte, dass sich dieses Modell bei entsprechend starkem und praxisfernen Druck ebenso verbiegt wie ein iPhone 6 Plus, hat der Nachfrage nach dem Galaxy S6 Edge bislang wohl nicht geschadet, auch wenn sich gerade der gekrümmte Bildschirm hier als möglicher Schwachpunkt herausgestellt hatte.

Quelle:Reuters


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen