Samsung-Smartphones - Neue gefährliche Sicherheitslücke entdeckt (Update)

Bei mehreren Samsung-Geräten existiert eine Sicherheitslücke, die von Angreifern für den Zugriff auf alle Daten ausgenutzt werden kann.

von Georg Wieselsberger,
19.12.2012 08:25 Uhr

Update 20.12.2012: Samsung hat gegenüber Androidcentral die Sicherheitslücke bestätigt und versprochen, so schnell wie möglich ein Software-Update zur Lösung des Problems bereitzustellen. Allerdings weißt der Hersteller auch darauf hin, dass die Sicherheitslücke nur von entsprechend präparierten Apps verwendet werden können und auf den meisten Geräten nur vertrauenswürdige und zertifizierte Apps eingesetzt werden. Samsung wird die Lage aber im Auge behalten, bis das Update für alle betroffenen Mobilgeräte verfügbar ist.

Originalmeldung: Die Sicherheitslücke wurde von dem Entwickler »alephzain« entdeckt und im Forum von XDA Developers beschrieben. Sie erlaubt Angreifern den direkten Zugriff auf allen physikalischen Speicher der betroffenen Samsung-Geräte und kann somit zum heimlichen Auslesen der Daten, aber auch zu deren Löschung missbraucht werden. Sogar das unbrauchbar machen des Gerätes ist auf diese Weise möglich.

Der Entwickler hat das Problem nicht nur auf seinem Samsung Galaxy S3 entdeckt, sondern auch auf dem Samsung Galaxy S2, dem Galaxy Note 2 und dem Meizu MX, so dass vermutlich auch andere Geräte betroffen sind, die einen Exynos 4210 oder 4412 als Prozessor und einen Betriebssystem-Kern von Samsung verwenden. Laut The Next Web hat Samsung die Sicherheitslücke zwar noch nicht offiziell bestätigt, allerdings gibt es bereits einen Exploit des Entwicklers »Supercurio«, der den Fehler auf vielen Samsung—Smartphones dazu nutzt, Rootzugriff einzurichten.

Geräte wie das von Samsung hergestellte Google Nexus 10 sind nicht betroffen, da sie einen neueren Prozessor der Exynos 5-Serie verwenden. Wann es für betroffene Smartphones ein offizielles Update gibt, ist noch nicht bekannt. Eine neue, kostenlose App von Supercurio zeigt jedoch an, ob das eigene Geräte anfällig ist und kann auf Wunsch die Lücke vorläufig schließen, ohne Änderungen am System vorzunehmen.

Samsung Galaxy S3 - Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen