Satoru Iwata - Mehr als 4.000 Menschen erweisen ihm die letzte Ehre

Satoru Iwatas plötzlicher Tod sorgte Anfang der Woche für eine Welle der Bestürzung. Zu den Trauer-Feierlichkeiten reisten mehr als 4.000 Menschen an, um dem Nintendo-Präsidenten die letzte Ehre zu erweisen.

von Matthias Holtmann,
17.07.2015 18:37 Uhr

Auf den Beerdigungs-Feierlichkeiten von Satoru Iwata erwiesen ihm mehr als 4.000 Menschen die letzte Ehre.Auf den Beerdigungs-Feierlichkeiten von Satoru Iwata erwiesen ihm mehr als 4.000 Menschen die letzte Ehre.

Die ganze Spiele-Welt trauerte um Satoru Iwata, nachdem dieser am Samstag überraschend mit nur 55 Jahren gestorben war. Nun, wenige Tage später, erwiesen dem CEO und Präsidenten von Nintendo mit dem »Herzen eines Gamers« mehr als 4.000 Freunde, Fans und Geschäftspartner auf der Beerdigung die letzte Ehre.

Lesenswert:Das sagt die Spielebranche zum plötzlichen Tod des Nintendo-Chefs

Wie das Wall Street Journal schreibt, wurden die Feierlichkeiten über zwei Tage hinweg in einem Tempel in Kyoto abgehalten. Dort fanden sich am ersten Tag rund 2.600 Menschen ein, um ihm Respekt zu zollen, während am zweiten Tag ungefähr 1.600 Leute anreisten. Einige der Trauernden hielten dabei bunte 3DS-Systeme in den Händen. Iwata selbst hatte die Konsole auf der E3-Pressekonferenz von Nintendo im Jahr 2010 hochgehalten und sie damit erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt.

»Iwata hat Samen für die Pflanzen gesät, die die Menschen auf der ganzen Welt zum lächeln bringen«, sagte Genyo Takeda, der General Manager von Nintendos Forschungs- und Entwicklungs-Abteilung, heute auf einer Grabrede. Takeda versprach, dass er und Shigeru Miyamoto dafür sorgen werden, dass diese Samen auch in Iwatas Abwesenheit weiter wachsen. Takeda und Miyamoto haben momentan die Firmenleitung von Nintendo übernommen und werden die Geschicke des Konzerns so lange gemeinsam lenken, bis ein Nachfolger von Iwata feststeht.

News: DayZ-Erfinder hat Ärger mit Regierung - Nintendo-Chef Satoru Iwata verstorben 3:17 News: DayZ-Erfinder hat Ärger mit Regierung - Nintendo-Chef Satoru Iwata verstorben


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen