Scorpion: Disfigured - Shooter erhält keine Jugendfreigabe

Der Shooter Scorpion: Disfigured erhält keine Jugendfreigabe.

von Andre Linken,
12.03.2009 13:23 Uhr

Eine schlechte Nachricht für alle minderjährigen Fans des Ego-Shooters Scorpion: Disfigured. Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) hat vor kurzem das Actionspiel geprüft und diesem keine Jugendfreigabe erteilt. Demnach dürfen bei der Veröffentlichung im zweiten Quartal dieses Jahres ausschließlich volljährige Kunden zuschlagen.

Zur Story: Als amerikanischer Agent (Codename: Scorpion) erhalten Sie den Auftrag im weitestgehend zerstörten Bosnien einen industriellen Groß-Komplex zu infiltrieren. In diesem Komplex wird ein Virus vermutet, der Menschen zu willenlosen, religiösen Selbstmordattentätern mutieren lässt - eine neue Art der biologischen Kriegsführung. Ihre stärksten Waffen sind dabei ein experimenteller Kampfanzug und das Wissen einer Wissenschaftlerin, die zuvor aus diesem Komplex geflohen war.

Scorpion - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen