Scrolls - Streitigkeiten mit Bethesda endgültig beigelegt

Der Streit um den Namen von Monjangs in Entwicklung befindliche Scrolls mit Bethesda ist endgültig Geschichte. Scrolls bleibt Scrolls.

von Sebastian Klix,
11.03.2012 13:44 Uhr

Scrolls bleibt endgültig Scrolls.Scrolls bleibt endgültig Scrolls.

Letztes Jahr kam es zwischen dem Minecraft -Entwickler Mojang und der Rollenspielschmiede Bethesda zu Streitigkeiten. Grund war der Titel von Mojangs neustem Projekt mit dem Namen Scrolls . Bethesda sah darin seine Markenrechte verletzt, habe der Titel doch zu sehr Ähnlichkeit mit der The Elder Scrolls-Marke, welche zuletzt mit The Elder Scrolls 5: Skyrim fortgesetzt wurde. Der Name von Mojangs Spiel könne zudem zur Verwirrung beim Kunden führen.

Es kam zur Gerichtsverhandlung, bei der zugunsten Mojangs entschieden wurde. Bethesda hätte hier noch Einspruch einlegen können, hat darauf aber nun verzichtet. Scrolls erscheint somit wie geplant unter dem Titel: Scrolls.

So verkündet Mojang auf seiner offiziellen Webseite, dass die Streitigkeiten mit Bethesda endgültig Geschichte sind: »Die Rechtsstreitigkeiten bezüglich Scrolls sind beigelegt und Mojang und Bethesda sind wieder Freunde. Um die große Frage zu beantworten: Ja, Scrolls soll nach wie vor Scrolls heißen. Um die zweite Frage zu beantworten: Wir werden nicht die Markenrechte an dem Namen haben. Das war auch nie unser Ziel, wir wollten unser Spiel einfach nur Scrolls nennen. Yey.«

Scrolls soll im Laufe dieses Jahres für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen. Die Veröffentlichungspolitik soll dabei ähnlich wie bei Minecraft aussehen: Stück für Stück.

Scrolls - Making-of Video 7:54 Scrolls - Making-of Video


Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.