Sex in Videogames - Konferenz in San Francisco

von GameStar Redaktion,
07.04.2006 09:54 Uhr

Das Thema "Sex in Videospielen" ist nicht erst durch den vor allem in den USA aufgeputschten Skandal um die Hot Coffee-Mod in GTA San Andreas in aller Munde. Spiele wie in früheren Jahren die Larry-Reihe oder in naher Vergangenheit Playboy - The Mansion, Lula 3D oder 7Sins setzten bei der Handlung auf mehr oder weniger prickelnde Erotik.

Jetzt will man sich mit den Themen Erotik und Sex in Videospielen erstmals ernsthaft auseinandersetzen. Vom 8.-9. Juni findet in San Francisco dazu die erste Konferenz statt. Offizieller Titel der Veranstaltung: Sex in Videogames - Exploring the Business of Digital Erotic Entertainment.

Das Hauptaugenmerk der zweitägigen Konferenz liegt im Design, der Entwicklung und der Technologie des Themas Sex in Videospielen - sowohl hinsichtlich nationaler als auch internationaler Perspektiven. Einer der wichtigsten Referenten ist dabei die Amerikanerin Sheri Graner Ray, ehemals Spiele-Designerin bei Sony Online Entertainment. Sie widmet sich in ihrem Vortrag der Thematik Frauen und Erwachsenen-Spiele und erörtert die Frage, welche erotischen Inhalte ein Spiel mit sich bringen muss, damit es auch Frauen anspricht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...