Sims Online - Fan-Remake bricht unter Spieler-Ansturm zusammen

Das Fan-Remake zum 2002 eingestellten Online-Spiel Sims Online ging kurz nach dem Start bereits wieder unter. Grund waren die vielen Spieler in der winzigen Start-Zone, unter deren Last die Server zusammenbrachen.

von Jürgen Stöffel,
10.01.2017 16:18 Uhr

Das Remake von Die Sims Online war bald wieder offline.Das Remake von Die Sims Online war bald wieder offline.

Das 2002 eingestellte MMO Die Sims Online sollte als Fan-Remake eine Wiederauferstehung feiern. Leider wurde daraus erst einmal nicht, denn der Ansturm der Spieler legte das Projekt erst einmal lahm. Grund dafür war, dass alle Spieler in einer gemeinsamen Zone starteten, die eigentlich nur für 200 Spieler ausgelegt war. Es kamen aber an die 1.000! Im ursprünglichen Sims Online hatten die meisten Spieler eigene Häuser und überschwemmten daher nicht diese Zone. Daher kam es zum Crash.

Passend zum Thema: Sims-Sex-Mod bringt Millionen ein!

Doch der Schöpfer der Fan-Version von Sims Online, eine Person, die nur unter dem Namen »Rhys« bekannt ist, will dennoch weitermachen. Laut seinem oder ihrem Blog plane man eine Art geschlossene Beta, in die man nur mit einer expliziten Einladung hineinkomme. Außerdem soll eine Moderations-Software für Ordnung sorgen und Spam vermeiden. So sollen die Probleme langsam behoben werden und Sims Online als Fan-Remake doch noch spielbar werden.

Die Sims Online - Test-Video PLUS-Archiv 2:49 Die Sims Online - Test-Video


Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.