Spark Unlimited - Lost-Planet-Entwickler schließt die Pforten

Das Entwicklerstudio Spark Unlimited muss seine Pforten schließen. Das Team war unter anderem für den Shooter Lost Planet 3 verantwortlich.

von Andre Linken,
05.05.2015 08:36 Uhr

Der Entwicklerstudio Spark Unlimited musste seine Pforten schließen. Das letzte Spiel des Teams war Lost Planet 3.Der Entwicklerstudio Spark Unlimited musste seine Pforten schließen. Das letzte Spiel des Teams war Lost Planet 3.

Das Entwicklerstudio Spark Unlimited musste seine Arbeiten einstellen und wird keine weiteren Spiele mehr auf den Markt bringen. Dies hat der Mitarbeiter John Butrovich jetzt gegenüber dem Magazin IGN offiziell bestätigt.

Als Hauptgrund für die Schließung gab Butrovich die immer größer werdenden Markt für kleinere Mobile-Entwicklungen an, die Spark Unlimited in seiner Gesamtheit unnötig machen. Das Studio als solches wird somit seine Arbeiten einstellen. Allerdings werden sich kleinere Splittergruppen mehreren neuen Projekten zuwenden, die sowohl innerhalb aber auch außerhalb der Spielebranche angesiedelt sind. Konkrete Details ließ sich Butrovich jedoch nicht entlocken.

Mehr: Der Test von Lost Planet 3 auf GameStar.de

Spark Unlimited wurde im März 2002 mit Sitz im kalifornischen Sherman Oaks gegründet. Zunächst machte sich das Studio mit der Portierung von Call of Duty: Finest Hour einen Namen, das im Jahr 2004 auf den Markt kam. Danach folgte unter anderem der Shooter Turning Point: Fall of Liberty. Das jüngste Projekt des Team war das Actionspiel Lost Planet 3.

Lost Planet 3 - Test-Video zum Mech-Actionspiel 8:56 Lost Planet 3 - Test-Video zum Mech-Actionspiel

Lost Planet 3 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen