Spiele für die Katz

von GameStar Redaktion,
28.05.2001 16:51 Uhr

Sachen gibt's: Das amerikanische Online-Magazin Cnet berichtet über den Programmierer Matt Wolf, der das erste Computerspiel für Katzen entwickelt hat. Bei seinem Produkt Cyberpounce wuseln Mäuse, Frösche und Spinnen mit realistischen Soundeffekten über den Monitor. Angeblich fesselte dieser bessere Bildschirmschoner manche der 100 Test-Katzen über zehn Minuten lang vor den Bildschirm. Der Sinn des Programmes liegt darin, die Haustiere zu beschäftigen und etwa davon abzuhalten, Möbel zu zerkratzen. Entwickler Matt Wolf, der bei Electronic Arts unter Anderem für das Ballerspiel Soviet Strike verantwortlich war, plant auch schon sein nächstes Projekt: Ein Programm soll Vögeln wie Papageien oder Beos Vokabeln vorsagen und deren Lernerfolg überprüfen. Vorerst ist auf seiner Website allerdings nur Cyberpounce zum Preis von ungefähr 40 Mark erhältlich.
(ms)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen