Star Wars - So gut könnte ein Virtual-Reality-Spiel aussehen

Der Regisseur Rob McLellan hat in Zusammenarbeit mit einem VFX-Spezialisten und einem VR-Studio einen Demo-Trailer eines Virtual-Reality-Star-Wars-Spiels veröffentlicht. Nun plant er eine spielbare Version für die Oculus Rift.

von Tobias Ritter,
22.07.2015 10:52 Uhr

Star Wars - VR-Demo in Unreal Engine 4 2:48 Star Wars - VR-Demo in Unreal Engine 4

Der aktuelle Virtual-Reality-Trend in der Gaming-Branche ist wohl kaum mehr zu übersehen und auch die Marke Star Wars dürfte mit dem für Ende 2015 geplanten Kino-Film wohl einen erneuten Popularitäts-Schub erhalten. Warum also nicht beides miteinander verbinden?

Hat sich auch der Regisseur Rob McLellan gedacht. Kurzerhand schloss er sich mit dem VFX-Spezialisten Craig Stiff zusammen und verwirklichte gemeinsam mit dem VR-Entwicklerstudio HammerheadVR eine kurze Demo-Präsentation eines Virtual-Reality-Star-Wars-Spiels.

Das Ganze basiert auf der Unreal Enigne 4 und zeigt bereits einige beeindruckende Szenen - unter anderem etwa einen imposanten AT-AT aus der Froschperspektive und die Innenansicht eines X-Wing-Cockpits.

Um ein kommerzielles Projekt handelt es sich hierbei allerdings nicht. Wie Disney als Rechteinhaber darauf reagieren wird, ist daher noch unklar. Nichtsdestotrotz wollen McLellan und Stiff noch bis zur Markteinführung der Oculus Rift im kommenden Jahr einen spielbaren Prototypen entwickeln.

Star Wars History - Die Geschichte der Star-Wars-Videospiele - Teil 1 6:23 Star Wars History - Die Geschichte der Star-Wars-Videospiele - Teil 1


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen