Starcraft 2 War Chest - Skinpaket muss erst gekauft, dann unter Zeitdruck freigespielt werden

Blizzard hat ein ungewöhnliches Skinpaket für Starcraft 2 angekündigt: Die Inhalte der War Chest müssen wir uns nach dem Kauf trotzdem noch freispielen - und haben dafür nur ein begrenztes Zeitfenster.

von Maurice Weber,
16.07.2017 15:42 Uhr

Starcraft 2: War Chest - Zeitexklusive Mikrotransaktionen im Trailer 3:16 Starcraft 2: War Chest - Zeitexklusive Mikrotransaktionen im Trailer

Die War Chest für Starcraft 2 bietet erstmals eigene Skins für die kompletten Armeen aller drei Völker. Der Haken: Wir können sie uns nicht einfach kaufen, sondern müssen sie uns dann trotzdem noch verdienen - und wenn wir damit nicht schnell genug sind, verfallen sie.

Die War Chest enthält über 70 Kosmetik-Items für Starcraft 2, darunter Einheiten-Skins, Porträts, Sprays, Decals und Emoticons. Highlight sind die Einheiten-Skins, die unserer ganzen Armee einen neuen Anstrich verleihen: Die Spezialkräfte der Liga für die Terraner, die Leviathanbrut für die Zerg und die Geschmiedeten im Tal'darim-Look für die Protoss. Die sind Teil einer neuen Story Jahre nach Novas Geheimmissionen. Sie soll aber nicht im Spiel, sondern über Comics zur War Chest erzählt werden.

Terraner Die neuen Einheiten der Terraner haben das Design von Spezialeinheiten der Liga.

Protoss Die Protoss-Geschmiedeten stehen klar mit den finsteren Tal'darim aus der Kampagne in Verbindung.

Zerg Für die Zerg zieht die Leviathanbrut ins Feld.

So funktioniert die War Chest

Wir können uns entweder die War Chest nur für ein Volk für zehn Euro kaufen oder für alle drei im Paket für 25. Allerdings kriegen wir nur eine Handvoll Skins sofort. Alle anderen müssen wir freischalten, indem wir Multiplayer- oder Koop-Matches absolvieren. Die Inhalte sind in drei Phasen unterteilt und können erst ab einem bestimmten Zeitpunkt erspielt werden:

  • 20. Juli: Teil 1 wird freigeschaltet
  • 17. August: Teil 2 wird freigeschaltet
  • 14. September: Teil 3 wird freigeschaltet

Das Ganze ist zeitlich begrenzt. Ab dem fünften Oktober kann die War Chest nicht mehr gekauft werden. Zum fünften November wird sie dann komplett geschlossen - will heißen, alles, was wir bis dahin nicht freigeschaltet haben, kriegen wir auch nicht mehr. Für diesen letzten Monat verdienen wir immerhin doppelt so viel Erfahrung. Skins, die wir nicht rechtzeitig freischalten, sollen wir später noch separat dazukaufen können - müssen dann aber auch nochmals zahlen, selbst wenn wir die komplette War Chest erworben hatten.

Einzeln werden die Skins vermutlich deutlich teurer sein, denn Einheiten-Skins kosten bei Starcraft 2 in der Regel 2,49 Euro pro Stück. Schaltet man also wirklich alle Skins frei, ist die War Chest vom Preis her kein schlechtes Angebot für die Menge an Skins, die sie enthält. Allerdings ist noch nicht bekannt, wie viel wir spielen werden müssen, um alle Inhalte freizuschalten.

Ein Viertel der Erlöse geht an den Starcraft-Esport und soll eingesetzt werden, um Events und Preisgelder zu finanzieren. Das War Chest Event beginnt am 19. Juli.

Starcraft - Warum die erste Version des Klassikers eine Katastrophe war (Entwickler-Video) 2:57 Starcraft - Warum die erste Version des Klassikers eine Katastrophe war (Entwickler-Video)

Starcraft 2: Novas Geheimmissionen - Screenshots aus dem DLC ansehen


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.