Steam - Komplett neues System für Spiele-Empfehlungen in Arbeit

Die kommenden Änderungen an Steam sind umfangreicher als gedacht. Neben einem Interface-Update und neuen Features erwartet uns auch ein völlig umgekrempeltes System für Spiele-Empfehlungen.

von Stefan Köhler,
12.07.2017 16:15 Uhr

Steam wird sich auch 2017 deutlich weiterentwickeln.Steam wird sich auch 2017 deutlich weiterentwickeln.

Bereits in der vergangenen Woche haben wir über die kommenden Neuerungen für Steam berichtet. Die geplanten Features wurden nun im Rahmen der Entwickler-Messe Unite Europe 2017 noch einmal von Alden Kroll, einem Produkt-Designer von Valve, in einer Präsentation vorgestellt.

Bisher war bereits bekannt, dass die Oberfläche des Stores und der Spielebibliothek überarbeitet werden soll. Steam-Nutzer sollen leichter für sie interessante Titel finden und per Kalenderfunktion über spezielle Events und Änderungen ihrer Lieblingstitel informiert werden.

Mehr Filter, bessere Empfehlungen

Damit Spieler es künftig im Store einfacher haben, neue Spiele zu finden, sollen die Vorschläge verbessert werden. Nutzer werden beispielsweise mehr Filteroptionen wählen und noch mehr Einstellungen vornehmen können.

Auch der Algorithmus für automatische Empfehlungen wird verbessert und in Zukunft nicht mehr nur die gekauften Spiele, sondern auch die darin verbrachte Spielzeit mit einberechnen. Wer Spiel A nicht nur gekauft hat, sondern auch viel Zeit damit verbringt, der könnte sich ja schließlich umso mehr für das ähnliche Spiel B interessieren.

Als drittes Standbein bei der Zusammenführung von Spielern und neuen Spielen soll die Kurator-Funktion deutlich ausgebaut werden. Die Interaktion zwischen Entwicklern, Kuratoren und potentiellen Käufern soll verbessert werden. Von banalen Features wie dem direkten Verschicken von Steamkeys vom Entwickler an Kuratoren (zur übersichtlicheren Logistik) bis hin zum Veröffentlichen von Highlight-Clips, Streams und Tests im Videoformat soll sich jede Menge ändern.

Wann all diese Features von Valve umgesetzt werden, ist indes noch nicht bekannt - das Unternehmen aus Seattle hält sich wie immer bis kurz vor Release bedeckt.

Mehr: Das plant Valve für Steam ebenfalls an neuen Features

Steam-Historie - Die Entwicklung von Valves Online-Plattform ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...