Total War: Warhammer - Map-Editor heißt »Terry«, ab sofort in der Beta verfügbar

Der Map-Editor von Total War: Warhammer ist ab sofort in der Beta nutzbar. »Terry« bietet nur anpassbare Landschlachten, einen Kampagnen-Editor wird es nicht geben.

von Stefan Köhler,
02.02.2017 12:09 Uhr

Wer Ideen für fantastische eigene Schlachten in Total War: Warhammer hat, kann sie ab sofort im Editor Terry umsetzen.Wer Ideen für fantastische eigene Schlachten in Total War: Warhammer hat, kann sie ab sofort im Editor Terry umsetzen.

Ab sofort steht für Besitzer von Total War: Warhammer der Map-Editor »Terry« in einer Beta-Version zum Download bereit. Die Beta ist exklusiv für Besitzer von Windows 10, zum finalen Release Ende Februar 2017 sollen aber auch Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 Terry verwenden können. Mehr Details und eine Feature-Übersicht gibt es in den offiziellen Foren von Total War.

Terrys Features

  • Map-Editor für Landschlachten in Einzelspieler und Mehrspieler
  • Voller Umfang von Umgebungsobjekten, Kulissen, Sound- und Videoeffekte
  • KI-Steuerung, Aufstellungs-Optionen, unpassierbares Terrain, Terraforming, Textur-Tool für Terrain, Vegetation und mehr
  • Interface-Anpassungen zur einfacheren Organisation und Navigation des Editors
  • Einfache Export-Funktion für Maps als .pack-Datei
  • Live-Transfer von Maps vor Multiplayer-Schlachten vom Host zu den Mitspielern
  • Teilen von eigenen Karten über den Steam Workshop

Wer an der Beta teilnehmen möchte, muss in Steam nicht das Spiel selbst, sondern das Warhammer - Assembly Kit ansteuern. Ein Rechtsklick auf das Tool und ein Klick auf Eigenschaften lässt zum Reiter Betas gelangen. Hier muss der Entwickler-Code »fjesij4issfgwse30s334« (ohne Anführungsstriche) eingegeben werden, danach ist Terry über das Assembly Kit verfügbar.

Kein Kampagnen-Editor geplant

Wer sich jetzt fragt, ob da noch ein Kampagnen-Editor kommt: Die Entwickler werden sich alleine auf Terry beschränken. Das hat zwei Gründe. Erstens benutzt Creative Assembly bei der Entwicklung lizenzierte Tools von Drittanbietern, die man nicht ohne Erlaubnis einfach freigeben kann.

Zweitens wäre es zumindest theoretisch möglich, statt den vielen Tools auch ein Editor-Komplettpaket ohne Lizenzprobleme zu veröffentlichen. Das müsste aber erst aufwändig entwickelt werden - Creative Assembly hat dafür keine Ressourcen zur Verfügung und müsste Entwickler von den Projektteams abziehen.

Die arbeiten derzeit an zwei großen, offiziell noch unangekündigten Titeln: Total War: Warhammer 2 und ein neues Total War mit historischem Setting, welches bisher noch in keinem Total War gezeigt wurde.

Total War: Warhammer - Trailer zum kostenlosen DLC mit dem legendären Zwerg Grombrindal 1:40 Total War: Warhammer - Trailer zum kostenlosen DLC mit dem legendären Zwerg Grombrindal

Total War: Warhammer - Screenshots zum DLC »Realm of the Wood Elves« ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.