Twitch - DrDisRespect feiert Comeback, bricht Weltrekord

Nach einer längeren Auszeit ist der äußerst erfolgreiche Streamer DrDisRespect auf Twitch zurückgekehrt. Seine Fans bedankten sich mit gigantischen Zuschauerzahlen.

von Martin Dietrich,
06.02.2018 19:57 Uhr

DrDisRespect kann sich freuen. Seine Twitch-Rückkehr stellte fast einen neuen Zuschauerrekord auf.DrDisRespect kann sich freuen. Seine Twitch-Rückkehr stellte fast einen neuen Zuschauerrekord auf.

Update: Wie uns Twitch mitteilte, ist DrDisRespect doch Rekordhalter für »die meisten gleichzeitig aktiven Zuschauer auf einem Kanal eines individuellen Streamers« mit mehr als 388.000 Zuschauern. Tyler1 verfolgten nur etwa 380.000 Zuschauer gleichzeitig.

Guy Beahm, besser bekannt unter seinem satirischen Twitch-Alias DrDisRespect, hat eine beeindruckende Rückkehr gefeiert. Zu Spitzenzeiten schauten dem Perückenträger am 5. Februar 2018 rund 389.000 Zuschauer zu. Damit wurde nur knapp der Rekord des League-of-Legends-Streamers Tyler1 verfehlt, der als Einzelperson einmal mehr als 400.000 Zuschauer vor den Bildschirmen fesseln konnte.

Zuletzt war der DrDisRespect im Dezember 2017 live auf Twitch unterwegs gewesen und nahm sich danach eine fast zweimonatige Auszeit. Wie wir berichteten, erzählte der Streamer damals, seine Frau betrogen zu haben und sich nun mehr um seine Familie kümmern zu wollen. Ob dahinter nur eine PR-Aktion stand, ist nicht bekannt. Im Stream selbst kam DrDisRespect nur einige wenige Male auf seine Frau zu sprechen. »Es ist ein Wiederaufbau-Prozess.«, sagte der Streamer als ein Fan wissen wollte, wie der aktuelle Stand der Dinge sei.

»Das Gesicht von Twitch«

Unabhängig vom Wahrheitsgehalt dieser Geschichte belohnten ihn seine 1,6 Millionen Twitch-Follower mit Spenden, die teilweise mehrere tausend Dollar betrugen. Während des rund siebenstündigen Streams spielte er die üblichen Verdächtigen Vertreter des Battle-Royale-Genres, für die er bekannt ist: H1Z1, Fortnite: Battle Royale und natürlich PUBG.

Wer einmal einen Stream des schnauzbärtigen Streamers gesehen hat, kennt seine sehr spezielle Herangehensweise. Er kommentiert als E-Sport-Moderator sein Spiel und den Stream anderer Kollegen oder wird kurzzeitig durch sein anderes Alter Ego »Robo Doc« ersetzt. Gegenüber seinen Mitspielern verhält er sich nicht immer fair und bezeichnet sich selbst als »das Gesicht von Twitch«.

Für 2018 kündigte er an, dass es sein Jahr werden würde. Er habe bereits viele Deals und Aktionen hfür die Zukunft geplant. Sein nächster Stream beginnt heute, am 6. Februar, um 20:00 Uhr deutscher Zeit.


Kommentare(176)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.