Vanguard: Saga of Heroes - Team komplett, XNA-Support [Update]

von Rene Heuser,
11.05.2004 14:14 Uhr

Wiedervereint: Die Entwickler des Online-Rollenspiels Vanguard: Saga of Heroes haben ihren alten Everquest-Kollegen Ryan Palacio mit ins Boot geholt. Damit sind mittlerweile nahezu alle führenden Köpfe des früheren Everquest-Teams bei Sigil Games Online. Ryan war vorher an Everquest, den Addons The Ruins of Kunark und Scars of Velious sowie an der Fortsetzung Everquest 2 und zuletzt an Star Wars: Galaxies beteiligt.

Angesichts dieser Rollenspiel-Veteranen wundert es nicht, dass Vanguard dort weitermachen soll, wo Everquest aufgehört hat. Weniger was die Handlung angeht, als vielmehr was die technische Umsetzung und das Gameplay angeht. Nach eigenem Verständnis wollen die Entwickler ein MMORPG (Massively Multiplayer Online Rolle Playing Game) schaffen, das es so noch nicht gegeben hat.

Ob Sigil Games das gelingt, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall lassen die jüngsten Screenshots auf eine sehr detailreiche und glaubhafte Fantasy-Welt schließen. Einen offiziellen Releasetermin des von Microsoft Game Studios vertriebenen Rollenspiels gibt es noch nicht.

Update: Wie Microsoft auf der E3 in Los Angeles mitgeteilt hat, wird Vanguard als erster Titel von der XNA-Initiative profitieren. Das Rollenspiel soll über volle Sprach-Unterstützung verfügen, wie sie bereits bei Xbox Live Standard ist. Zudem wollen die Entwickler ein umfangreiches Freundes- und Einladungs-System einbauen. So soll es möglich sein, Nachrichten per MSN oder Handy zu erhalten, wenn ein Freund oder Clan-Mitglied in Vanguard online geht oder die eigene Festung angegriffen wird. XNA soll Programmierern helfen, bestehnde Entwickler-Tools (zB für Sound-Codierung, Voice-Chat) und Engines (Grafik, Physik) schneller und einfacher in ihre Spiele zu intigieren.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.