Virtua Tennis 2009 - Angeschaut: Keine Online-Ranglisten auf PC

Virtua Tennis 3 gehört auch nach zwei Jahren noch zu den besten Sportspielen. Der neueste Teil dürfte diese Tradition fortsetzen.

von Daniel Matschijewsky,
03.05.2009 11:00 Uhr

Große Zahlen, mit denen der Publisher Sega bei Virtua Tennis 2009 um sich wirft: 20 Tennis-Stars, darunter acht neue (zum Beispiel Andy Murray und Ana Ivanovic), über 800 Möglichkeiten, seinen eigenen Sportler zu gestalten und zwölf Minispiele, um dessen Eigenschaften zu verbessern.

Wie schon im Vorgänger glänzen die Trainingseinheiten durch Witz und Ideenreichtum. So schlagen Sie beispielsweise auf einem überlebensgroßen Billard-Tisch gezielt Bälle in die Taschen.

Das bereits hervorragende Spielgefühl wollen die Entwickler durch eine optionale Schulterperspektive weiter intensivieren. Zudem feilt das Team an den Aufschlägen, Netzbällen und Volleys und erweitert das Animations-Repertoire der Spieler.

Schade: Online- Ranglisten wie bei der Xbox 360 und Playstation 3 wird es in der PC-Fassung wohl nicht geben. Dafür sieht Virtua Tennis 2009 dank seines neuen 3D-Publikums besser aus als sein ohnehin schon hübscher Vorgänger.

Virtua Tennis 2009 - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen