WarCraft-Film - 20 Monate für die Nachbearbeitung eingeplant

Für die Nachbearbeitung des WarCraft-Films haben Legendary Films und die beteiligten Studios zirka 20 Monate eingeplant. Dies ist unter anderem der eingesetzten Technologie geschuldet.

von Andre Linken,
07.05.2014 09:59 Uhr

Die Nachbearbeitung des WarCraft-Films wird zirka 20 Monate in Anspruch nehmen.Die Nachbearbeitung des WarCraft-Films wird zirka 20 Monate in Anspruch nehmen.

Obwohl die Dreharbeiten für den WarCraft-Film laut dem Regisseur Duncan Jones bereits in wenigen Wochen abgeschlossen werden, ist die Premiere erst für den 11. März 2016 geplant. Die Zeit zwischen diesen Terminen ist jedoch fest für die umfangreiche Nachbearbeitung vorgesehen.

Dies geht aus einem aktuellen Interview des Magazins CraveOnline mit Thomas Tull, dem Geschäftsführer von Legendary Films, hervor. Demnach wollen sich alle Beteiligten möglichst viel Zeit geben, um am Ende einen tollen Film abliefern zu können. Auch die eingesetzte Technologie ist ein Grund für die lange Postproduktion.

»Wir wollten sicherstellen, das wir alles richtig machen. Es gibt einige Sequenzen und Dinge, die Duncan Jones gemacht hat, die wirklich wegweisend sind. Wir wollen ausreichend viel Zeit zur Verfügung haben, um diese Dinge auch wirklich einbauen zu können. Um das alles zu bewerkstelligen, benötigen wir etwas weniger als zwei Jahre.

Es wird ungefähr 20 Monate dauern. Doch wir wollen uns diese Zeit nehmen und alles richtg machen. Die Technologie, die hier zum Einsatz kommt, ist wirklich NextGeneration-Zeug.«

Mit an Bord bei der Verfilmung sind übrigens die Schauspieler Clancy Brown (Die Verurteilten, Starship Troopers), Daniel Wu (Europa Resort, The Man with the Iron Fists), Ben Foster (The Messenger, 3:10 To Yuma, X-Men: The Last Stand, Six Feet Under), Travis Fimmel (Vikings), Paula Patton (Mission: Impossible – Ghost Protocol, Precious, Hitch), Toby Kebbell (Wrath of the Titans, War Horse, The Sorcerer’s Apprentice, Prince of Persia: The Sands of Time, Dawn of the Planet of the Apes), Rob Kazinsky (True Blood, EastEnders, Pacific Rim) und Dominic Cooper (Captain America, Need for Speed).

Render-Trailer von WoW: Mists of Pandaria 3:51 Render-Trailer von WoW: Mists of Pandaria

Spiele als Filme - Die Geschichte der Game-Verfilmungen ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...