Warhammer Online - »Das Spiel steht keinesfalls vor dem Aus«

Der Entwickler BioWare Mythic stellt in einem Interview klar, dass das Online-Rollenspiel Warhammer Online nicht vor dem Aus steht. Auch die Umstellung auf ein Free2Play-Modell ist nicht geplant.

von Andre Linken,
13.10.2011 15:00 Uhr

Warhammer Online steht nicht vor dem Aus.Warhammer Online steht nicht vor dem Aus.

Das Online-Rollenspiel Warhammer Online: Age of Reckoning steht definitiv noch nicht vor dem Aus. Dies stellte Eugen Evans, der Chef des Entwicklerstudios BioWare Mythic, in einem Interview mit dem Magazin PC Gamer klar. Dort kam unter anderem die Frage auf, ob der Release von Star Wars: The Old Republic im Dezember dieses Jahres das Ende von Warhammer Online einläuten könnte. Evans bestreitet dies und glaubt vielmehr an eine Koexistenz der zahlreichen Onlinespiele.



»Nein, Nein! Alle diese Spiele ziehen unterschiedliche Spieler aus den verschiedensten Gründen an. Ich bin sehr stolz darauf, behaupten zu können, dass ich ein Studio leite, dass Ultima Online bereits seit 14 Jahren betreibt. Dark Age of Camelot feierte gerade seinen zehnten Geburtstag. Wir hoffen, dass wir diese Spiele so lange laufen lassen können wie das Interesse der Spieler existiert.«

Des Weiteren kam Evans auf eine mögliche Umstellung von Warhammer Online in ein Free2Play-Modell zu sprechen. Dieser Option steht er allerdings nicht gerade positiv gegenüber:

»Wir glauben an die Community von Leuten, die Age of Reckoning spielen. Ja, wir hätten mithilfe eines Free2Play-Modells eine Menge Menschen hinzugewinnen können. Doch es ist klar, wie lange du sie halten kannst. Wir wollen den Support für unser Spiel in seiner jetzigen Form fortführen.«

» Den Test von Warhammer Online auf GameStar.de lesen

Warhammer Online - Screenshots ansehen


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.