Warren Spector - Deus-Ex-Designer hält Virtual-Reality für Modeerscheinung

Mit einem Virtual-Reality-Headset sieht einfach jeder bescheuert aus, findet Warren Spector und spricht der Technologie die Relevanz für den Entertainment-Sektor ab. Deutlich mehr hält er vom Augmented-Reality-Trend.

von Tobias Ritter,
24.06.2015 15:12 Uhr

Warren Spector findet, dass Virtual-Reality lediglich eine Modeerscheinung ist und sich im Entertainment-Bereich nicht durchsetzen kann.Warren Spector findet, dass Virtual-Reality lediglich eine Modeerscheinung ist und sich im Entertainment-Bereich nicht durchsetzen kann.

Deus Ex, Ultima Underworld, Wing Commander, System Shock und Thief: Dark Project zählen zu den wohl bekanntesten Projekt des Game-Designers und Produzenten Warren Spector. Der Entwickler zählt damit zu den Vorreitern einer Branche, die zuletzt nicht unbedingt als Innovationsmaschine gesehen wurde. Der virtuellen Realität kann Spector allerdings so gar nichts substantielles abgewinnen.

Im Gespräch mit der englischsprachigen Webseite GamesIndustry verriet Spector nun, dass er den aktuellen Virtuel-Reality-Trend für eine reine Modeerscheinung hält, die sich zumindest im Entertainment-Bereich nicht werde durchsetzen können:

"Ich denke, dass es unter den Hardcore-Gamern einiges an Interesse generieren wird. Und ich sehen beeindruckende Möglichkeiten für den Einsatz der virtuellen Realität in sozialen Medien und virtuellen Meetings. Und vielleicht auch bei Trainings-Absichten und verrückten Dingen wie der Therapie von Phobien. Aber für den Entertainment-Bereich? Das sehe ich nun wirklich nicht. "

Er glaube nicht, dass ein Großteil der Menschen total bescheuert aussehen wolle, und einfach jeder sehe mit einem VR-Headset nun einmal bescheuert aus. Zudem denke er nicht, dass die Leute sich sozial von der Welt würden isolieren wollen:

"Wenn sich jemand mit einem Baseballschläger heranschleicht, dann möchte ich das doch wissen, oder nicht? Und lasst uns erst gar nicht von der Übelkeit reden."

Den etwas abgewandelten Trend der augmentierten Realität, wie ihn etwa Microsoft mit der HoloLens verfolgt, findet Spector ganz interessant. Er sehe sehr viel Potenzial in dieser Technologie und halte sie sogar bereichernd für die Spiele-Branche, so der Game-Designer abschließend.

Oculus Rift - VR-Trailer: Finale Version, Xbox-Controller & EVE: Valkyrie 0:56 Oculus Rift - VR-Trailer: Finale Version, Xbox-Controller & EVE: Valkyrie

Dlodlo Virtual Reality Glasses - Produktbilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen