Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Warrior Kings im Test

Schlagen Sie sich auf die Seite gottloser Naturmagier, zündelnder Techniker oder fanatischer Inquisitoren! Spannende Echtzeit-Gefechte in 3D gibt's auf allen Seiten.

01.05.2002 15:12 Uhr

Verzweifelt wehren sich heidnische Truppen gegen den Erzengel (obere Mitte). Einen wichtigen Bauernhof hat er schon per Blitzschlag eingeebnet. (1024x768)Verzweifelt wehren sich heidnische Truppen gegen den Erzengel (obere Mitte). Einen wichtigen Bauernhof hat er schon per Blitzschlag eingeebnet. (1024x768)

Verlorene Söhne erwartet bei ihrer Heimkehr normalerweise eine warme Mahlzeit und ein frisch gemachtes Bett. Als Prinz Artos nach einem Kreuzzugs-Semester in seine Heimat Orbis zurückkommt, muss er jedoch die Hinrichtung seines Vaters erleben. Artos bleibt nur die Flucht auf die Insel Angland, von der aus er mit Ihrer Hilfe einen Rachefeldzug startet. In 20 langen Missionen kämpfen Sie sich im 3D-Echtzeit-Strategiespiel Warrior Kings über eine altertümliche Europakarte. Während der einzigen, aber langen Kampagne ändert Artos zweimal seine religiöse Orientierung - und damit die Art seiner Gefolgsleute. Sie befehligen also immer wieder neue Einheitentypen. Wie im Burgenbau-Hit Stronghold geht es nicht nur um Gefechte: Nebenbei müssen Sie eine blühende Wirtschaft mit Bauernhöfen, Sägewerken und Tavernen aufbauen.

Wagnis Wagen

In der schicken Kreuzritter-Rüstung trifft Artos auf eine verbündete Armee.In der schicken Kreuzritter-Rüstung trifft Artos auf eine verbündete Armee.

Ein Herrschaftshaus ist in jeder Mission Ausgangspunkt Ihrer Aktivitäten. Das Gebäude wächst automatisch mit: Im Spielverlauf wird daraus eine imposante Burg. In der Nähe liegt immer mindestens ein Dorf, in dem Bauern Getreide ernten und Holz schlagen. Ein Marktkarren bringt die Waren vom Produktionsort in Ihr Lager. Dort erzeugen Läden aus Holz die dritte Ressource: Gold. Kaum geschützt und unbewaffnet ist der Wagen ein beliebtes Ziel von Räubern und Feinden. In gefährlichen Gebieten ist deshalb eine Eskorte Pflicht. Sämtliche militärischen Gebäude müssen Sie beim Schloss bauen, alle wirtschaftlichen beim Dorf. Diese Trennung erschwert die Verteidigung. Andererseits trocknen Sie einen Gegner leicht aus, der den Schutz seiner Siedlung vernachlässigt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen