Was ist... Cloudbuilt? - Mirror's Edge im Anime-Look

Mit Cloudbuilt überträgt der Indie-Entwickler Coilworks das Mirror’s Edge-Spielprinzip in die Verfolgerperspektive. Wir haben das Actionspiel mit dem kunterbunten Grafikstil im Video angespielt.

von Michael Obermeier,
16.02.2014 11:49 Uhr

Was ist... Cloudbuilt? - Angespielt-Video zum Anime-Mirror's-Edge 13:46 Was ist... Cloudbuilt? - Angespielt-Video zum Anime-Mirror's-Edge

Cloudbuilt heißt das aktuelle Projekt vom Indie-Studio Coilworks, das in Pressemitteilungen vollmundig als Mischung aus Mirror's Edge und Borderlands beschrieben wird. Vom DICE-Freerun-Spiel hat sich Cloudbuilt die Kletter- und Lauferei in schwindelerregender Höhe abgeguckt, von Gearbox den Grafikstil.

So wirkt die bunte Spielwelt und die Hauptfigur von Cloudbuilt, als wären sie mit dem Bleistift schraffiert. Anders als in Mirror's Edge sehen wir die Heldin nämlich die ganze Zeit über aus der Verfolgerperspektive, während wir uns mit Doppelsprüngen, Jetpack-Wandläufen und Kanonenarm den Weg durch die zunehmend verwinkelten Levels bahnen.

Ist ein Areal geschafft, ist der Spaß aber noch lange nicht vorbei. Frei nach dem Motto der Entwickler »Es gibt immer einen Weg. Es gibt immer einen besseren Weg. Es gibt immer einen schnelleren Weg« kann man jeden Abschnitt mehrfach angehen.

Cloudbuilt soll im März 2014 auf Steam exklusiv für PC erscheinen.

Features:

  • Finde deinen eigenen Weg durch die Levels
  • Non-Lineare Level-Anwahl
  • Retro-Soundtrack
  • Highscore-Liste und Ghost-Herausforderung gegen Freunde
  • Keine Freischaltungen: Alles steht von Anfang an zur Verfügung.
  • Eigene Engine
  • Nvidia PhysX-Technologie

Cloudbuilt - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...