Wii U - Auch Insomniac und Avalanche erteilen Nintendo-Konsole Absage

Nintendos Wii U stößt bei immer mehr Entwicklern auf Ablehnung in geschäftlicher Hinsicht. Auch die Avalanche Studios (Just Cause) und Insomniac Games (Fuse) werden keine Spiele für die Konsole entwickeln. Der Kundenstamm sei zu klein, das Risiko zu groß und andere Plattformen für unabhängige Entwickler deutlich offener.

von Sebastian Klix,
12.05.2013 16:41 Uhr

Auch Insomniac Games und die Avalanche Studios werden keine Titel für die Wii U entwickeln.Auch Insomniac Games und die Avalanche Studios werden keine Titel für die Wii U entwickeln.

Eigentlich ist die Bezeichnung »NextGen-Konsolen« für PlayStation 4 und die kommende Xbox nicht ganz richtig, denn tatsächlich gehören PS3 und Xbox 360 bereits zur vergangenen Generation. Der Sprung in die »nächste«, nunmehr 8. Generation wurde bereits längst vollzogen, etwa mit Nintendos Wii U und nüchtern betrachtet gehören auch der 3DS und die PlayStation Vita dazu.

»Die Wii U ist sowieso etwas, was ich als 'Current-Gen' bezeichnen würde - aber wir arbeiten eh nicht an Spielen dafür.«, so Ted Price, CEO von Insomniac Games (Ratchet & Clank, Resistance, Fuse), wenig schmeichelhaft zu dem Thema.

Mehr Begeisterung zeigt er da für die PlayStation 4, die er vor allem für ihre Offenheit gegenüber unabhängigen Entwicklern lobt. Auch auf Microsofts neue Xbox sei er gespannt.

Ähnliche Töne kommen von Just Cause- und (vermutlich) Mad Max-Entwickler Avalanche: »Tatsächlich hatten wir mal Dev-Kits [der Wii U], aber die haben nur Staub angesammelt.«, meint Firmenchef Christofer Sundberg.

»Meine Kinder spielen Skylanders Giants darauf. Und das ist auch schon so ziemlich das einzige, was ich mit der Konsole zu tun habe.«

Grundsätzlich würde er die Wii U zwar für eine tolle Plattform halten, als Entwickler sei ihm aber die Zielgruppe zu klein und damit das finanzielle Risiko zu groß. Entsprechend sollten wir auch mit keinen Spielen für die aktuelle Nintendo-Konsole aus den Avalanche Studios rechnen. Damit reihen sich beide Entwickler in eine länger werdende Liste von Herstellern und Publishern ein, die der Wii U für ihre Projekte eine Absage erteilten. Erst vor wenigen Tagen bestätigte etwa auch Electronic Arts, dass hauseigene Titel, die für PlayStation 4 und die nächste Xbox erscheinen werden, keine Wii U-Versionen bekommen.

Quelle: VG247.com
Quelle: reddit.com


Kommentare(81)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.