X-Blades - Rasanter Actiontitel angespielt

Es ist wirklich hübsch, dieses X-Blades. Tolle Lichteffekte und satte Farben bestimmen die Levels. Und darin tobt eine knapp bekleidete junge Frau namens Ayumi rum und verhaut Hundertschaften von Monstern. Klingt ziemlich lecker, ist es auch durchaus die erste Stunde. Danach wird das Actionspiel X-Blades aber recht schnell langweilig, machen Sie doch immer das Gleiche: Solange Gegner vermöbeln, bis sich das Portal zum nächsten Abschnitt auftut. Abwechslung gibt es nur in Form von kleinen und eher simplen Geschicklichkeitsaufgaben (Klingen ausweichen) oder Bossgegnern, die allerdings auch nicht recht fordernd sind, wenn man mal deren Schwachstelle herausgefunden hat.

von Petra Schmitz,
11.02.2009 12:18 Uhr

Es ist wirklich hübsch, dieses X-Blades. Tolle Lichteffekte und satte Farben bestimmen die Levels. Und darin tobt eine knapp bekleidete junge Frau namens Ayumi rum und verhaut Hundertschaften von Monstern. Klingt ziemlich lecker, ist es auch durchaus die erste Stunde. Danach wird das Actionspiel X-Blades aber recht schnell langweilig, machen Sie doch immer das Gleiche: Solange Gegner vermöbeln, bis sich das Portal zum nächsten Abschnitt auftut. Abwechslung gibt es nur in Form von kleinen und eher simplen Geschicklichkeitsaufgaben (Klingen ausweichen) oder Bossgegnern, die allerdings auch nicht recht fordernd sind, wenn man mal deren Schwachstelle herausgefunden hat.

Ayumi kämpft mit zwei Pistolenklingen und Spezialattacken. Letztere kaufen Sie über eingesammelte Seelen. Die entfleuchen den niedergemetzelten Gegnern, warten in Vasen und stecken in Kristallen. Die Fähigkeiten sind wirksam und schick in Szene gesetzt, teilweise auch in Minifilmchen. Blöd an den Fähigkeiten ist: Für bestimmte Gegner benötigen Sie bestimmte Fähigkeiten. Und haben Sie die noch nicht und nicht genug Seelenpunkte, um sie zu kaufen, bedeutet das: wieder zurück ins letzte Level und die dort erneut erscheinenden Gegner abermals verhauen, um letztlich genug Punkte zum Shoppen zu haben. Das kann ganz schön nerven, zumal Sie auch so schon genug Monster niederprügeln müssen.

Welche Stärken und Schwächen X-Blades noch hat, lesen Sie im Test in der kommenden GameStar.

X-Blades - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen