Zukunft der Games Convention - Zeitungsberichte: Ablösung durch games.dot.com oder Games Con

von Denise Bergert, Christian Merkel,
22.02.2008 09:25 Uhr

Nachdem der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) gestern bekannt gab, seine Entscheidung über die Zukunft der Games Convention am Montag bekanntgeben zu wollen, verdichten sich bereits heute wieder die Gerüchte um einen möglichen Umzug nach Köln. Wie die "Leipziger Volkszeitung (LVZ)" jetzt in ihrer Online-Ausgabe berichtet, seien die Verträge zwischen dem BIU und der Kölner Messe bereits abgeschlossen. Die neue Veranstaltung solle games.dot.com heißen und die Games Convention als europäische Leitmesse ablösen, sagte ein BIU-Vorstandsmitglied der LVZ.

Als Veranstaltungsmonat sei der September angedacht. Den entscheidenden Punkt für Köln habe neben einer besseren Verkehrsanbindung auch das wesentlich größere Angebot an Fünf-Sterne-Hotels gebracht. In diesem Segment habe es "ein sehr entgegenkommendes Angebot der Kölner" gegeben, so die LVZ.

Etwas anders sieht das die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Sie berichtet in ihrer Onlineausgabe, dass der neue Name der von der BIU unterstützten Spielemesse Games Con lauten werde. Einig sind sich beide Zeitungen beim Veranstaltungsort Köln. Egal, ob die Messe jetzt Games Con oder games.dot.com heißen wird, wichtig scheint wohl zu sein, dass sich beide Namen weiterhin wie die Games Convention mit 'GC' abkürzen lassen.

Die Leipziger Messe besitzt die Namensrechte am Begriff 'Games Convention'. 2008 läuft nur die Vertragsbindung mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) aus. Ob es eine Games Convention auch ohne Unterstützung der BIU in Leipzig geben wird, ist unwahrscheinlich. Im Branchenverband sind zwar nur zwölf Videospielhersteller organisiert, während auf der Messe über 400 ausstellen. Es handelt sich dabei aber um die zwölf größten in Deutschland, die folglich auch die meiste Aufmerksamkeit besitzen und in ihrem Sog die kleineren Hersteller mitziehen.

Übrigens: Neben der deutschen Games Convention veranstaltet die Leipziger Messe auch die Games Convention Developers Conference (GCDC) im Vorfeld der GC und betreibt einen Ableger der Games Convention in Singapur. Zumindest diese beiden Veranstaltungen wird die Messegesellschaft kaum fallen lassen wollen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...